Leitungssucher
Veröffentlicht von: Werkzeugmensch die Redaktion|In: Messen, Werkzeuge|30. Dezember 2020
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 21.05.2021

Leitungssucher Test 2021 | Vergleich der besten Geräte

VG Wort Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Leitungssucher Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Leitungssucher. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Leitungssucher zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Leitungssucher zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mithilfe eines Leitungsfinders kannst du die Leitungen in deinen Wänden prüfen. Dadurch verhinderst du, dass du beim Bohren auf Elektrizität stößt.
Um ein passendes Gerät zu finden, solltest du dich über die Zusammensetzung deiner Wände informieren. Je nach Material brauchst du nämlich einen speziellen Sucher.
Es gibt Geräte, die nicht 100 Prozent genau sind. Daher solltest du dir vor dem Bohren in einer Wand immer überlegen, ob dort wirklich kein Strom liegt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Leitungssucher

Platz 1: GMS 120 von Bosch

Dieses Gerät hat eine handliche Größe von 19,7 x 3,5 x 9,5 Zentimetern. Es eignet sich für das Orten von Metall, wie Leitungen. Aufgrund der mehrfarbigen LED-Anzeige kannst du die Messergebnisse fehlerfrei und schnell erkennen.
Einschätzung der Redaktion
Im Lieferumfang erhältst du neben einer Handschlaufe auch eine Tasche und die benötigten Batterien. Du kannst somit gleich nach dem Erhalt des Produkts mit dem Messen beginnen. Dank der Detektionstiefe von zwölf Zentimeter begutachtest du auch  dickere Wände zuverlässig.
So sind die Kundenbewertungen
82 Prozent aller Bewertungen dieses Suchers sind positiv. Menschen schätzen am Gerät jene Punkte:
  • Leichtes Handling
  • Gute Aufmachung
  • Arbeitet zuverlässig
18 Prozent der Bewertungen fallen weniger positiv aus, denn diese Dinge fallen am Sucher negativ oder neutral auf:
  • Messtiefe ist zu gering
FAQ
Wie hoch ist die maximale Detektionstiefe? Dieses Gerät kann bis zu zwölf Zentimeter tief messen.

Platz 2: 5-in-1 Ortungsgerät von Fasttobuy

Aufgrund seiner Größe von 3 x 7 x 15,5 Zentimetern ist das Gerät leicht zu bedienen und besonders handlich. Praktisch ist ebenso, dass sich das Messgerät nach fünf Minuten automatisch abstellt. So kannst du Zeit sparen und auch die Umwelt schonen.
Einschätzung der Redaktion
Mit einer 9V-Batterie kannst du diesen Sucher betreiben. Da das Gerät auch bei Minus-Graden arbeitet, kannst du es sogar im Außenbereich problemlos nutzen. Dank seiner fünf Modi findet es nicht nur Kabel, sondern auch andere Metalle, die sich tief in der Wand befinden.
So sind die Kundenbewertungen
82 Prozent der Rezensionen zeigen, dass viele Verbraucher mit dem Produkt glücklich sind. Die Menschen schätzen am Artikel folgende Punkte:
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Hochwertiges Gerät
  • Leichter Einsatz
18 Prozent der Rezensionen des Suchers sind neutral oder negativ. Verbraucher kritisieren am Artikel jene Punkte:
  • Ortungsweite fällt geringer aus
FAQ
Wie schwer ist das Gerät? Das Gerät hat ein Gewicht von 156 Gramm.

Platz 3: Truvo Ortungsgerät von Bosch

Das Ortungsgerät von Bosch hat ein Gewicht von nur 150 Gramm. Es ist 5,6 x 12,4 x 20,4 Zentimeter groß und hat daher ein optimales Format. Da es mit drei handelsüblichen Batterien betrieben wird, kannst du schnell für Ersatz sorgen, wenn sie leer sind.
Einschätzung der Redaktion
Aufgrund des Soft-Grips hast du immer einen optimalen Halt. Da das Gerät mit optischen und akustischen Signalen arbeitet, weißt du genau, wo du bohren kannst und wo nicht. Am Gerät gibt es nur einen Knopf, sodass du es intuitiv bedienen kannst.
So sind die Kundenbewertungen
80 Prozent der Rezensenten würden dieses Messgerät erneut erwerben. Den Menschen gefallen am Produkt diese Eigenschaften:
  • Einfacher Einsatz
  • Gute Signal-Gebung
  • Arbeitet zuverlässig
20 Prozent der Rezensenten würden sich in Zukunft für ein anderes Produkt entscheiden. Es gibt am Artikel diese Kritikpunkte:
  • Zeigt den Weg von Leitungen nicht an
FAQ
Kann ich mit dem Gerät auch Wasserleitungen erkennen? Ja, das ist problemlos möglich.

Platz 4: Tacklife Professional Leitungssucher

Keine Produkte gefunden.

Dieses Ortungsgerät von Tacklife ist ein optimaler Leitungssucher von Metall, Holz und AC-Verbindungen. Es hat ein großes Display, sodass du die Ergebnisse der Messung eindeutig ablesen kannst. Auf dem Bildschirm erkennst du auch den Batteriestand, sodass du genau weißt, wann du neue Batterien benötigst.
Einschätzung der Redaktion
Das Gerät kann Leitungen bis zu fünf Zentimeter tief finden. Da es sich automatisch kalibriert, kannst du es an den unterschiedlichsten Orten verwenden, ohne es einstellen zu müssen. Bist du mit der Arbeit fertig, lagere das Gerät in der Schutztasche, die du auch im Lieferumfang erhältst. So bewahrst du dein Werkzeug sicher auf.
So sind die Kundenbewertungen
77 Prozent der Bewertungen dieses Suchers sind entweder sehr gut oder gut. Verbraucher bewerten diese Punkte als positiv:
  • Liegt gut in der Hand
  • Arbeitet zuverlässig
  • Gute Lautstärke
23 Prozent aller Bewertungen dieses Artikels zeigen, dass es auch Mankos am Sucher gibt. Hier die negativen Merkmale am Werkzeug:
  • Bei Beton und Ziegelwänden unzuverlässig
FAQ
Wie tief kann ich mit diesem Gerät Leitungen in der Wand erkennen? Du hast die Möglichkeit Leitungen bis zu zehn Zentimetern in deinen Wänden zu entdecken.

Platz 5: Wand Scanner von Folai

Der Wand Scanner findet nicht nur Stromleitungen, sondern auch Holz, Rohre und Metall. Die Messtiefe beträgt bei der Analyse bis zu sechs Zentimeter, sodass dieses Werkzeug für die meisten Wohnungen und Häuser ausreicht. Praktisch ist auch, dass das Gerät mit einem Piepton arbeitet. Ertönt dieser stetig, weißt du, wie das Kabel in der Wand verläuft.
Einschätzung der Redaktion
Mit seinen 260 Gramm ist dieses Gerät ein wenig schwerer als die meisten Leitungssucher. Es hat die Maße 21,4 x 8,6 x 5,8 Zentimeter und ist daher kompakt. Die Bedienung des Geräts geht leicht, da es nur zwei Knöpfe gibt. Du verwendest einen Knopf zum Ein- und Ausschalten und den anderen zum Justieren der Modi.
So sind die Kundenbewertungen
71 Prozent der Rezensionen zeigen, dass es viele Menschen gibt, die mit dem Gerät glücklich sind. Dafür gibt es diese Gründe:
  • Gute Verarbeitung
  • Günstiger Preis
  • Funktioniert kinderleicht
29 Prozent aller Rezensionen fallen neutral oder negativ auf. Personen kritisieren am Artikel folgende Aspekte:
  • Zu ungenau
FAQ
Erhalte ich beim Kauf des Produkts eine Bedienungsanleitung auf Deutsch? Ja, du erhältst eine deutsche Bedienungsanleitung im Lieferumfang.

Leitungssucher bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Leitungssucher Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Leitungssuchern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Leitungssuchern achten solltest

Was sind Leitungssucher?

Leitungssucher sind Ortungsgeräte, welche zum Aufspüren von Stromkabeln und Metallen dienen. Manchmal finden die Geräte auch Nägel, was du bei den Messresultaten beachten solltest.
Wusstest du, dass ein Sucher bei Renovierungen wichtig ist? Er reduziert die Gefahr, dass du auf ein Stromkabel triffst, wenn du Löcher in die Wand bohrst. So kannst du lebensbedrohliche Situationen umgehen.

Manchmal findest du den Leitungssucher auch unter synonymen Bezeichnungen im Handel. Zu diesen gehören Balkenfinder, Leitungsfinder und Multidetektor.

Wer sollte einen Leitungssucher haben?

Jeder Mensch, der im eigenen Haus oder in der eigenen Wohnung tätig sein möchte, benötigt einen Leitungssucher. Schon beim Aufhängen von Bildern oder Regalen sind die kleinen Geräte wichtig. Sie zeigen dir nämlich an, wo du bohren kannst und wo nicht.
Leitungssucher zur Kontrolle fuer Stromkabel

Wenn du ein Loch bohren musst, ist es immer besser die Stelle vorher mit eienm Leitungssucher abzususuchen. Auch Wasserleitungen zeigt dies Gerät an.

Dies ist besonders wichtig, da es Leitungen gibt, die nicht vertikal oder horizontal zu einer Steckdose verlaufen. Somit ist es nicht immer möglich logisch zu erschließen, wo du bohren kannst. Deshalb ist ein Leitungsfinder besonders wichtig.

Wie verwende ich einen Leitungssucher?

Der Einsatz eines Leitungssuchers geht kinderleicht. Du legst das Gerät einfach an die Wand und betrachtest dann das Display. Leuchtet es in der Farbe Grün, kannst du gefahrenlos bohren. Sobald du mit dem Absuchen deiner Wände fertig bist, schalte das Gerät einfach aus. Du kannst es dann beim nächsten Einsatz wie gewohnt verwenden.

Wie teuer ist ein Leitungssucher?

Leitungssucher sind günstige Kleingeräte, die es bereits für weniger als 20 Euro zu kaufen gibt. Mehr als ein Scannen deiner Wände können sie jedoch nicht leisten. Suchst du ein Profi-Werkzeug, kostet dies etwa 70 bis 90 Euro und ist dann mit weiteren Features ausgestattet. Meist haben die hochwertigeren Produkte auch eine höhere Eindringtiefe, ein leichteres Handling und eine längere Laufzeit der Batterie, sodass du sie bequem nutzen kannst.
Drehbank

Drehbank Test 2021 | Vergleich der besten Drehbänke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Drehbank Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Drehbänke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Leitungssucher passt am besten zu Dir?

Leitungssucher gibt es in verschiedenen Varianten. Damit du die Unterschiede dieser besser erkennen kannst, führen wir sie für dich auf. Außerdem erklären wir dir, welche Vor- und Nachteile die entsprechende Variante hat. Dann kannst du besser einschätzen, ob sie für dich eine gute Wahl darstellt.

Was ist ein klassischer Leitungssucher und welche Vor- und Nachteile hat er?

Ein normaler Leitungssucher zeigt dir stromführende Kabel in deinen Wänden an. Hierzu wird ein elektrisches Feld erzeugt, mithilfe welchem die Wand gescannt wird. Daher kann es passieren, dass es fälschlicherweise Holzbalken als Stromkabel erkennt und dich vor einem Bohren warnt. Es kann auch passieren, dass es eine zu hohe Wanddichte als Stromkabel erkennt. Dafür genießt du jedoch den Vorteil, dass du sicherer arbeitest, da es sich bei einem Leitungssucher um ein sehr empfindliches Gerät handelt, das es bereits günstig zu kaufen gibt.

Vorteile

  • Entdeckt Stromleitungen relativ sicher
  • Günstiger Preis
  • Leichter Einsatz

Nachteile

  • Hohe Dichte in der Wand kann zu Fehlmessungen führen

Was ist ein Metalldetektor und welche Vor- und Nachteile hat er?

Ein Metalldetektor arbeitet mithilfe eines Magnetfeldes. Dieses verändert sich, sobald es mit anderen Metallen in Kontakt tritt. Das Gerät hat daher eine sehr gute Ortungstiefe, kann allerdings keine Holzbalken erkennen. Somit spürt es lediglich Teile auf, die aus Metall bestehen.

Vorteile

  • Spürt Metallteile zielsicher auf
  • Einfacher Einsatz
  • Hohe Ortungstiefe

Nachteile

  • Erkennt keine Holzbalken

Was ist ein Kabeltester und welche Vor- und Nachteile hat er?

Ein Kabeltester besteht aus zwei Teilen. Sie nennen sich Empfänger und Sender. Im Vergleich zu Detektoren spüren Kabeltester keine Stromkabel in deiner Wand auf. Sie testen allerdings die Zuordnung und Verbindung dieser. Hochwertige Geräte messen beispielsweise den Wellenwiderstand, die Kanalkapazität oder den Isolationswiderstand. Elektriker profitieren daher besonders von den Geräten.

Vorteile

  • Spürt Verbindungen und Zuordnungen auf
  • Für Elektriker ideal
  • Misst Widerstände und Kapazitäten

Nachteile

  • Erkennt keine Stromkabel

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Leitungssucher miteinander vergleichen?

Betrachtest du Leitungssucher, wirst du feststellen, dass sie verschiedene Ausstattungen haben. Worauf du beim Erwerb eines solchen Geräts am besten achten solltest, erfährst du von uns nachfolgend. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Aspekte beim Erwerb von Suchern:
  • Exaktheit
  • Bedienweise
  • Tiefe der Messung
  • Laufzeit der Batterie
Nachfolgend erzählen wir dir im Detail, warum diese Faktoren wichtig sind.

Exaktheit

Es ist wichtig, dass dein Leitungssucher genau arbeitet. Wählst du ein Gerät aus, das ungenau oder minderwertig ist, kann schnell Lebensgefahr entstehen, wenn du ein Loch bohrst. Um dies zu vermeiden, kannst du deinen Sucher mehrere Male über eine Stelle halten und die Resultate prüfen.

Bedienweise

Ebenso ist es wichtig darauf zu achten, dass du dein Gerät leicht bedienen kannst. Daher solltest du einen Leitungssucher wählen, der möglichst wenige Spielereien oder Knöpfe besitzt. In der Regel verfügen die Geräte über einen Knopf. So können auch Anfänger keinen Fehler machen und sich verdrücken.
Leitungssucher auch fuer draussen

Auch für draußen kannst du den Leitungssucher sehr gut nutzen, damit du deine Stromleitungen beim Bohren nicht triffst.

Tiefe der Messung

Die Tiefe der Messung ist wichtig, denn manchmal stecken die Kabel sehr tief in der Wand. Eine höhere Messtiefe gibt dir somit die Sicherheit, dass du selbst tieferliegende Kabel gut entdecken kannst. Hochwertige Geräte schaffen es bis zu zwölf Zentimeter tief in eine Wand zu messen. Dort erkennen sie dann Materialien, wie Kupfer, Wasserleitungen und auch Holz. Im Durchschnitt besitzen Produkte eine Messtiefe von sechs Zentimetern. Zum Aufspüren von Stromleitungen sind etwa drei Zentimeter Messtiefe wichtig. Das liegt daran, dass die Verkabelung bis zu drei Zentimeter hinter der Wand beginnen kann.

Laufzeit der Batterie

Leitungsfinder sind nicht mehr netzbetrieben. Daher verwendest du sie häufig mit einer Batterie. Meist kommt eine 9VE-Block-Batterie zum Einsatz. Manche Geräte benötigen auch drei Micro-Batterien. Um Energie zu sparen, solltest du ein Gerät wählen, das über eine automatische Abschaltfunktion verfügt. Nach nur wenigen Minuten schaltet sich dieses meist aus. So kannst du Energie und auch Geld einsparen.

Wissenswertes über Leitungssucher – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie genau funktioniert ein Leitungssucher?

Leitungssucher sind Werkzeuge, die Hölzer, Metalle und Leitungen in der Wand aufspüren. Das funktioniert, indem das Gerät ein Signal sendet und wieder zurückerhält. Hierzu wird ein elektrisches Feld eingesetzt. Je nach Gerät gibt es Sensoren, die induktiv oder kapazitiv reagieren. Induktive Werkzeuge haben einen Oszillator. Kapazitative Geräte entdecken im Vergleich zu jenen mit Oszillator auch nichtmagnetische Stoffe in deiner Wand.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.elektriker.org/magazin/leitungssucher-201912537
Bildnachweis:
  • https://pixabay.com/de/photos/elektrik-steckdose-strom-energie-3536766/
  • https://pixabay.com/de/photos/steckdose-garten-jung-ls990-5111611/
  • https://pixabay.com/de/illustrations/gl%C3%BChbirne-steckdose-licht-strom-1555888/
 

Letzte Aktualisierung am 21.07.2021 um 04:28 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API