Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fliesenschneider Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fliesenschneider. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Fliesenschneider zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Fliesenschneider zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis:

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  1. Beispielsweise zum Erneuern der Fliesen in Küche oder Bad wird ein Fliesenschneider eingesetzt. Mit diesem lassen sich Keramikfliesen auf ein bestimmtes Maß bringen.
  2. Unterschieden werden manuelle von elektrischen Fliesenschneidern. Mit der elektrischen Ausführung kann man neben Fliesen auch härtere Materialien wie Stein oder Marmor durchtrennen.
  3. Bessere Fliesenschneider können neben normalen Längsschnitten oder Gehrungsschnitte ausführen. Durch die Möglichkeit Winkel zu schneiden, können Fliesen auch in einer Ecke passgenau angefertigt werden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Fliesenschneider

Platz 1: Bosch Fliesenschneider PTC 640

Beim Bosch PTC 640 handelt es sich um einen beliebten Fliesenschneider, der manuellen Ausführung. Dank sehr hochwertigen Verarbeitung, liefert er dauerhaft ausgezeichnete Ergebnisse beim Fliesenbrechen. Durch seine intelligente Bauweise, gelingt das Anritzen und Brechen der Fliesen in nur einem Arbeitsvorgang.

Einschätzung der Redaktion

Typ

Beim Bosch PTC 640 handelt es sich um einen sehr hochwertigen, manuellen Fliesenschneider. Er durchtrennt zuverlässig alle Wand- und Bodenfliesen bis zu 12 mm Stärke. Zum Brechen von Fliesen, muss man diese zunächst in der Klemmvorrichtung fixieren. Dank eines integrierten Federmechanismus, passt sich diese automatisch an die jeweilige Fliesenstärke an. Damit der Fliesenschneider beim Einsatz stabil stehen bleibt, besitzt er auf der Unterseite Gummifüße.

Nun kann man die Fliese mit Hilfe eines titanbeschichteten Schneidrads anritzen. Anschließend erzeugt man durch Bedienen des integrierten Bruchstempels einen sauberen Schnitt. Mittels einer angebrachten Skala, können so selbst kleinere Fliesenstreifen präzise genau mit dem Bosch PTC 640 bearbeitet werden. Für Serienschnitte verfügt der Schneider zudem über einen einstellbaren Anschlag.

Schnittlänge / Gehrungsschnitt

Der Bosch PTC 640 kann Fliesen mit einer maximalen Länge von 640 mm durchtrennen. Damit gehört er zu den größeren Ausführungen, denn andere Modelle schaffen nur zwischen 400 und 500 mm Schnittlänge. Im Lieferumfang ist ebenso ein Winkelanschlag enthalten. Mit diesen kann man Fliesen einen 45° Gehrungsschnitt verpassen. Durch das Winkelschneiden reduziert sich allerdings die Schnittlänge auf 450 mm.

Maße und Gewicht

Der Bosch PTC 640 Fliesenschneider bringt es auf Maße von 99 x 30 x 29 cm. Damit gehört er, auch wegen der Schnittlänge von 640 mm, zu den größeren manuellen Fliesenschneidern. Was das Gewicht anbelangt, so schafft er es auf 9,1 Kilogramm. Zum einfachen Transport hat der Hersteller Bosch dem Gerät zwei Trageschlitze spendiert.

So sind die Kundenbewertungen
Mit 88 Prozent positiven Kundenbewertungen gehört der Bosch PTC 640 zu den Gewinnern unter den Fliesenschneidgeräten. Die Käufer sind vor allem vom genauen Schnittergebnis sehr angetan. Ebenso wird die hohe Verarbeitung und einfach Handhabung hervorgehoben.

Nur 12 Prozent der Rezensionen sind negativ, mit einem oder zwei Sternen ausgefallen. Einige Kunden berichten, dass das Schneidrad sowie der Schlitten zu viel Spiel aufweisen würden.Bei einem anderen Käufer brach der Verriegelungshebel bereits nach kurzer Zeit ab.

FAQ

Ist der Fliesenschneider auch für Feinsteinzeug geeignet?

Ja

Wie funktioniert das mit dem Anschlag für Serienschnitte ?

Mit dem Anschlag wird eingestellt wie weit der Schlitten nach hinten gezogen werden kann. Montiert man diesen nicht muss man bei jeder Fliese genau schauen ob man die komplette Fliese anritzt

Wo bekommt man Ersatzschneidräder?

Die Schneideinheit finden Sie unter Position 800 mit der Sachnummer 1 600 A00 88L im Bosch Ersatzteilkatalog.

Platz 2: Bosch DIY Fliesenschneider PTC 470

Beim Bosch PTC 470 handelt es sich um einen handbetriebenen Fliesenschneider für den fleißigen Heimwerker. Vom Aufbau her ähnelt er sehr seinem größeren Bruder, dem Bosch PTC 640. Aber auch der kleinere PTC 470 liefert einwandfreie Schnittergebnisse, bei komfortabler Bedienung.

Einschätzung der Redaktion

Typ

Der DIY 470 Fliesenschneider von Bosch ist ein Werkzeug zum Brechen von Wand- und Bodenfliesen bis zu einer Stärke von 12 mm. Die integrierte Klemmvorrichtung passt sich mittels einer Feder automatisch an die jeweilige Fliesendicke an. Für genaues Anreißen hat Bosch dem Fliesenschneider eine Skala angebracht. Zusätzlich sorgen Gummifüße für einen festen Stand während dem Arbeiten. Zum Schneiden bewegt man das titanbeschichtete Schneidrad über die Fliese. Im gleichen Zug kann die Fliese dank des integrierten Blechstempels sauber an der Ritzlinie gebrochen werden.

Schnittlänge / Gehrungsschnitt

Die Schnittlänge des Bosch PTC 470 Fliesenschneiders ist auf 470 mm limitiert. Das bedeutet also, dass man mit ihm nur Fliesen mit maximal 47 Zentimeter Außenlänge schneiden kann. Für Wandfliesen ist die Schnittlänge im Normalfall mehr als ausreichend. Wer dagegen Bodenfliesen verarbeitet, kommt mit dem PTC 470 womöglich an seine Grenzen. Einige der Fliesen haben nämlich bis zu 60 Zentimeter Außenlänge.

Winkelschnitte sind mit dem PTC 470 ebenso möglich. Durch den enthaltenen Winkelanschlag können Fliesen mit 45º gebrochen werden. Allerdings reduziert sich dabei die Schnittlänge. Statt der normalen 470 mm können mit dem Winkelanschlag nur Fliesen bis zu 330 mm gebrochen werden.

Maße und Gewicht

Der Bosch DIY PTC 470 gehört mit 24,5 x 82 x 27 Zentimetern trotz der Schnittlänge von 470 mm eher zu den größeren Ausführungen. Auch das Gewicht von 7,4 Kilogramm liegt für seine Verhältnisse eher im oberen Bereich. Das Gewicht steht allerdings auch für Stabilität und Haltbarkeit. Für den Transport gibt es am Fliesenschneider zwei Tragegriffe. Für Mobilität und damit flexiblen Einsatz hat der Hersteller also gesorgt.

So sind die Kundenbewertungen
Die Kunden sind sehr positiv vom Gerät überrascht. Ganze 92 Prozent an positiven Bewertungen hat der Bosch Fliesenschneider erhalten. Dabei wurde besonders die Hochwertigkeit, sowie die einfache Bedienung gelobt. Das Brechen von Fliesen würde einwandfrei und sehr sauber von statten gehen.

Nur 8 Prozent der Kundenrezensionen waren negativer Art. Ein Kunde meckert über die schlechte Verarbeitung und die hakelige Führung. Außerdem konnte der Käufer keine geraden Schnitte erzielen. Ein anderer beschwert sich ebenfalls, dass keine einwandfreien Schnitte möglich wären.

Platz 3: Wolfcraft TC 670 Expert

Auf unserem eigenen Ranking möchten wir auf Platz 3 den Wolfcraft TC 670 Expert vorstellen. Der Fliesenschneider von Wolfcraft gilt als ein zuverlässiges Werkzeug für den Heimwerker oder Profi. Neben dem Schneiden von Keramikfliesen beherrscht der TC 670 ebenso das Durchtrennen von Feinsteinzeug.

Einschätzung der Redaktion

Typ

Der Wolfcraft TC 670 Expert zählt zu der Ausführung der manuellen Fliesenschneider. Das Werkzeug schneidet Fliesen zuverlässig von 4 bis 14 Millimeter Stärke. Nach dem Einstellen des Anpressdrucks positioniert man die Fliese so, dass sie bündig mit der Anschlagkante abschließt. Durch das Ziehen des Schneidrads über die Fliese entsteht eine Ritzlinie. Beim Wolfcraft TC 670 besteht das 20mm große Schneidrad aus Wolfram-Karbid, einer langlebigen Titanbeschichtung. Anschließend kann die Fliese mittels Hebel auf bequeme Weise gebrochen werden. Laut Hersteller ist der Fliesenschneider gleichermaßen für Links-, als auch für Rechtshänder geeignet.

Schnittlänge / Gehrungsschnitt

Der Wolfcraft TC 670 Expert kann Fliesen im Format von maximal 670 mm schneiden. Somit kann man den Fliesenschneider für fast alle Anwendungen einsetzen. Andere Schneider kommen dagegen oftmals nur auf eine Schnittlänge von 500 mm. Neben dem herkömmlichen geraden Schnitt, kann der Wolfcraft TC 670 ebenso diagonale Schnitte durchführen. Dazu verbaut man den 45º Winkelanschlag, der dem Gerät mitgeliefert wird.

Beim Schneiden von Winkeln verringert sich die Schnittlänge allerdings auf 470 mm. Somit können Fliesen mit einer Außenlänge von maximal 47 cm durchtrennt werden. Für besonders große Fliesen liefert der Hersteller zwei Materialauflagen auf, die an der Grundplatte montierbar sind. Dank dieser Verlängerung finden größere Fliesen beim Durchtrennen ebenso Halt und Stabilität.

Maße und Gewicht

Der Wolfcraft TC 670 benötigt Platz um Schnittlängen von 670 mm zu bewältigen. Dies spiegelt sich auch in seiner Größe wieder. Mit 53 x 30,5 x 101,5 Zentimetern gehört er eher zu den großen Modellen. Sein Gewicht von nur 6,1 Kilogramm ist dagegen sehr gering. Der Hersteller verspricht trotz dessen höchste Haltbarkeit und Qualität. Dank des leichten Gewichtes ist der Fliesenschneider von Wolfcraft bestens mobil einsetzbar.

So sind die Kundenbewertungen
Die Kunden haben dem Wolfcraft TC 670 überwiegend positive Bewertungen gegeben. Insgesamt 85 Prozent der Rezensionen sind mit positiv, also mit fünf, vier oder drei Sternen bewertet worden. Der Fliesenschneider selbst für Einsteiger sehr einfach zu bedienen. Der Wolfcraft für die Fliesen mit höchster Präzision und ohne Kraftaufwand durchtrennen. Selbst kleinere Fliesenstreifen würden sich mit dem Fliesenschneider einfach abtrennen lassen.

15 Prozent der Produktbewertungen sind leider negativ ausgefallen. Kunden berichten davon, dass es beim Schneiden einen zu großen Versatz gäbe. Ein anderer meint, dass das Winkelschneiden Glückssache ist. Ihm sind beim Schneidvorgang Fliesen zu Bruch gegangen.

Platz 4: Einhell Radial-Fliesenschneidmaschine TE-TC 620 U

Die Einhell Radial-Fliesenschneidmaschine TE-TC 620 U ist ein elektrische Fliesenschneider mit Wasserkühlung.  Das Gerät ermöglicht schnelle Zuschnitte von Fliesen bei anfallenden Renovierungsarbeiten im privaten Bereich. Neben Wandfliesen kann der Fliesenschneider ebenso Bodenfliesen und Feinsteinzeug durchtrennen.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Leistung / Wasserkühlung

Beim Einhell TE-TC 620 U handelt es sich um ein elektrischen Fliesenschneider mit Unterstell. Das Gerät schneidet zuverlässig Fliesen bis zu einer Stärke von 30 mm. Der 900 Watt starke Motor treibt eine 200 mm große Diamant-Trennscheibe an. Mittels dieser sind präzise Schnitte, auch in härteren Materialien, problemlos machbar.

Durch eine integrierte Wasserkühlung wird die Trennscheibe, sowie das Material während des Arbeitens gekühlt. Die Benetzung mit dem Wasser hilft außerdem entstehenden Staub zu binden.

Schnittlänge / Gehrungsschnitt

Die Einhell TE-TC 620 U Fliesenschneidmaschine kann Fliesen mit maximal 620 mm Außenlänge zuschneiden. Damit können selbst größere Fliesen mühelos durchtrennt werden. Einhell hat der TE-TC 620 U Fliesenschneidmaschinen eine Motorkopf verbaut, welchen den Winkelanschlag ändern kann. Sogenannte Gehrungs- oder Jollyschnitte kann die Einhell TE-TC 620 U bei bis zu 25 mm Fliesenstärke ausführen. Beim Schneiden mit Gehrung reduziert sich auch die maximale Fliesenlänge. Diese beträgt dann nur noch 43 x 43 Zentimeter.

Maße und Gewicht

Die Einhell TE-TC 620 U Fliesenschneidmaschine wird mit einem Untergestell ausgeliefert. Die Größe dieses Arbeitstisches beträgt 610 x 325 mm bei einer Höhe von 70 Zentimetern. Allerdings lässt sich die Arbeitshöhe mittels höhenverstellbaren Fuß leicht anpassen. Eine stabiler Stand ist damit auf jedem Untergrund gewährleistet.

Die Gesamtmaße des Fliesenschneiders liegen bei 101,3 x 45,5 x 46 Zentimetern. Zur Aufbewahrung können die Standbeine nach Innen eingeklappt werden. Für den einfacheren Transport sorgen angebrachte Rollen sowie ein Griff. Somit kann die 34,4 Kilogramm schwere Maschine spielend einfach verschoben werden.

So sind die Kundenbewertungen
Mit 82 Prozent an positiven Bewertungen hat die Fliesenschneidmaschine Anklang bei den Käufern gefunden. Die Kunden sind sehr zufrieden mit der Leistung der Maschine. Tadellos würde die Einhell TE-TC 620 ihre Arbeit verrichten und Fliesen sauber durchschneiden. Die Arbeitslautstärke würde sich außerdem in Grenzen halten. Auch das Reinigen der Fliesenschneidmaschine wäre ein Leichtes.

18 Prozent der Käufer beschweren sich über die Einhell Fliesenschneidmaschine. Das Durchtrennen von Fliesen wäre nur sehr ungenau. Beim Schneiden von Fliesen würde ein unschöne Kante entstehen. Probleme gäbe es auch beim Reinigen des Wasserbehälters.

FAQ

Wie lange ist das angebrachte Stromkabel?

2 Meter.

Kann diese Fliesenschneidmaschine auch Platten mit einer Dicke von 5cm schneiden? (60cm x 30cm x 5cm)

Nein höchstens bis 50 x 50 x 4 Zentimeter.

Platz 5: Einhell Fliesenschneidmaschine TC-TC 618

Bei der Einhell TC-TC 618 handelt es sich um eine Fliesenschneidmaschine mit schwenkbarem Tisch. Sie schneidet problemlos Wand- und Bodenfliesen und ist somit ein dankbarer Helfer bei Renovierungsarbeiten. Aufgrund der kompakten Bauweise, benötigt sie nur wenig Platz zum Aufbewahren.

Einschätzung der Redaktion

Typ / Leistung

Bei der Einhell TC-TC 618 handelt es sich um eine elektrische Fliesenschneidmaschine die auf einem Tisch steht. Der 600 Watt starke Motor schneidet mühelos, selbst größere Fliesenformate bis zu 35 mm Stärke. Die 180 mm große Diamant-Trennscheibe durchtrennt alle gängigen Fliesenarten. Selbst das Schneiden von Granit, Steinfeinzeug oder Marmor sollte damit kein Problem sein.

Im Gegensatz zu vielen manuellen Ausführung wird hier das Schneidrad nicht über die Fliese gezogen. Bei den elektrischen Fliesenschneider bewegt man die Fliese an einem Parallelanschlag Richtung Schneidblatt. Um ein optimales Schnittbild zu garantieren, wird beim Schneiden Wasser auf die Trennscheibe und das Material gesprüht. Die Benebelung mit dem Wasser hilft ebenso anfallenden Staub beziehungsweise Schmutz zu binden.

Schnittlänge / Gehrungsschnitt

Der Einhell TC-TC 618 Tisch-Fliesenschneider schneidet Fliesen ohne Begrenzung. Weiterhin gibt es auch keine Anschläge von Führungsschienen wie es bei anderen Maschinen mit Untergestell der Fall ist. Natürlich muss für das Schneiden großer Fliesen aber ausreichend Arbeitsfläche um die Maschine herum verfügbar sein.

Aufgrund der Möglichkeit den Tisch zu neigen, kann der Fliesenschneider ebenso Gehrungsschnitte bis zu 45º Grad erzeugen. Allerdings verringert sich dann die Fliesenstärke auf nur noch maximal 22 mm, anstelle von 35 mm.

Maße und Gewicht

Der Einhell TC-TC 618 Tisch-Fliesenschneider besitzt gerade einmal die Maße von 38 x 34 x 19 cm bei acht Kilogramm Gewicht. Die Größe des Arbeitstischs beträgt kompakte330 x 360 mm. Beim Schneiden von größeren Fliesen muss hier also mit Bedacht vorgegangen werden. Wenn die Fliesen zu weit überstehen, besteht die Möglichkeit, dass sie Brechen oder Herunterfallen. Um den Fliesenschneider auf eine ergonomische Arbeitshöhe zu bringen, sollte er auf einer Werkbank montiert werden.

So sind die Kundenbewertungen
Mit nur 59 Prozent an positiven Bewertungen waren die Meinungen der Käufer zweigeteilt. Die Kunden sind vor allem vom sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis angetan. Gerade, saubere Schnitte wären kein Problem mit der Einhell TC-TC 618. Allgemein lässt sich herauslesen, dass das Gerät von den Hobbywerker ohne große Ansprüche gut geeignet wäre.

41 Prozent der Bewertungen sind leider negativ, also mit ein oder zwei Sternen ausgefallen. Der Parallelanschlag würde sich nur sehr schwer einstellen lassen. Der Wasserverbrauch wäre beim Arbeiten viel zu hoch. Man müsste ständig Wasser in den viel zu kleinen Tank nachfüllen. Außerdem würde der hohe Wasserverbrauch den Raum wort wörtlich “fluten”.

FAQ

Kann man auch längere Fliesen vernünftig schneiden. Zum Beispiel 120 cm?

Das Problem bei längeren Fliesen ist halt die saubere Führung und die mögliche Spannung die außerhalb des Schneidetisches entstehen kann. Wenn man sich da mit einer „Verlängerungsunterlage“ und sauberer Längsführung behelfen kann, dann klappt das!

Kann man mit dem Gerät auch Legeplatten, für die Terrasse, schneiden?

Die Fliesenschneidmaschine kann für übliche Schneidarbeiten an klein- und mittelgroßen Fliesen (Kacheln, Keramik oder ähnlichem) entsprechend der Maschinengröße verwendet werden. Das Schneiden von Holz und Metall ist nicht erlaubt

Ist bereits eine Trennscheibe im Lieferumfang dabei ?

Ja

Kann man mit dieser Maschine beliebige Winkel, z.B. 30° schneiden?

Man kann alles schneiden, Winkel x-beliebig, Ecken herausschneiden. Man sollte es nur auf der Fliese anzeichnen.

Was ist ein Fliesenschneider?

Mit einem Fliesenschneider können Keramikfliesen durchtrennt und auf ein bestimmtes Maß zugeschnitten werden. Dieses Werkzeug wird vor allem von Fliesenlegern bei ihrer täglichen Arbeit eingesetzt. Unterschiede gibt es zwischen handgeführten und elektrischen Fliesenschneider. Je nach Schneidgerät werden die Fliesen oftmals nicht komplett durchtrennt, sondern lediglich angeritzt.

Wo wird der Fliesenschneider eingesetzt?

Fliesen werden heutzutage in vielen Räumen eingesetzt. Egal ob im Bad, in der Küche oder im Wohnzimmer. Die Boden- oder Wandfliesen sind äußerst widerstandsfähig und halten viel aus. Selbst eine Fußbodenheizung in Verbindung mit Fliesen stellt kein Problem dar. Schwierigkeiten treten meist erst bei der Renovierung auf, wenn die alten Fliesen gegen Neue ausgetauscht werden sollen. Ungeübte Handwerker versuchen dann die harten Fliesen mit einer Flex zu durchschneiden. Das Ergebnis ist oftmals ungenau und nicht wirklich befriedigend. Einmal falsch angesetzt können Fliesen in viele kleine Einzelteile zerspringen.

Mit der Hilfe eines Fliesenschneiders können jedoch saubere Schnitte erfolgen. Dank der ablesbaren Skala können die Platten exakt und gründlich angeritzt werden. Viele der Fliesenschneider können neben dem Schneiden von Fliesen ebenso Glas, Steinzeug oder Mosaik aus Steingut durchtrennen.

Was kostet ein Fliesenschneider?

Fliesenschneider gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen und Größen. Je nach Arbeitsweise und Ausstattung zahlt man mehr oder weniger beim Kauf. Manuelle Fliesenschneider sinn allgemein sehr günstig und können bereits ab 50 Euro erworben werden. Für den einmaligen oder gelegentlichen Einsatz sind diese vollkommen in Ordnung. Bessere manuelle Fliesenschneider für den häufigen Einsatz kosten um die 300 Euro.

In der gleichen Preiskategorie gibt es jedoch bereits gute elektrische Fliesenschneider. Elektrisch handgeführte Fliesenschneider, sowie solche mit Tisch kosten ab 50 Euro bis zu etwa 200 Euro. Nach oben hin gibt es allerdings keine Grenzen. Einige sehr hochwertige Fliesenschneider sind mit einem vierstelligen Betrag zu bezahlen.

Wo kann man Fliesenschneider kaufen?

In Zeiten des Onlinehandels gehen immer wenige Heimwerker in den Baumarkt, um einen Fliesenschneider zu kaufen. Meist ist die Auswahl dort begrenzt und eine gute Beratung Glückssache. Nicht selten haben die Verkäufer keine Ahnung vom eigentlichen Produkt, sondern lesen Informationen von der Verpackung ab.

Im Fliesenfachhandel wird man meist besser beraten, da die Verkäufer sich auf eine Nische spezialisiert haben. Nichtsdestotrotz ist die Auswahl dort meist sehr beschränkt. Außerdem sind die Preise meist höher angesetzt als im Internet. Man erhält also mit viel Glück eine Beratung, muss dafür aber den Anfahrtsweg und einen höheren Preis zahlen. Auch bei bekannten Supermarktketten wie Aldi oder Lidl werden meist für kurze Zeit Fliesenschneider angeboten. Leider sind diese aber nicht von allzu hoher Qualität und nur für den seltenen Einsatz geeignet.

Fliesenschneider in folgenden Baumärkten kaufen:

  • Toom
  • Bauhaus
  • Obi
  • Hagebau
  • Hornbach

Im Internet läuft der Kauf viel schneller und unkomplizierter ab. Neben der Zeit, spart man hier auch bares Geld. Auf vielen Ratgeberseiten lassen sich ausgiebige Informationen zum jeweiligen Produkt finden. Ansonsten gibt es immer noch die Möglichkeit den Hersteller per Email oder Telefon zu kontaktieren. Auf einigen Plattformen, wie Amazon kann man Rezensionen von Käufern einsehen, die das Produkt bereits getestet haben. Unseres Erachtens nach, erweckt das mehr Vertrauen als die einzelne Meinung eines Verkäufers. Mit wenigen Klicks kann man beispielsweise einen Fliesenschneider beim Onlinehändler Amazon bestellen.  Dank des schnellen Services erhält man den Artikel bereits ein bis zwei Tage später bequem an die Haustür.

Fliesenschneider online bestellen bei:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • conrad.de
  • hellweg.de

Die auf unserer Ratgeberseite vorgestellten Fliesenschneider verfügen jeweils einen Link zu Amazon. Dort kann der Artikel bei Gefallen schnell und bequem bestellt werden.

Kann man Fliesenschneider auch mieten?

Die Möglichkeit einen Fliesenschneider zu mieten ist heutzutage ebenso gegeben. Einige bekannte Baumärkte bieten diesen Service an. Auch Fliesenfachbetriebe verleihen gerne mal ihr Werkzeug. Ansonsten kann man Freunde, Bekannte oder Nachbarn nach einem Fliesenschneider fragen.

Wer den Fliesenschneider nur gezielt für ein oder zwei Tage benötigt, findet damit sicherlich eine Lösung. Bei einem längeren Zeitraum macht es allerdings keinen Sinn, da der Mietpreis den Kaufpreis übersteigen würde.

Hier können Fliesenschneider gemietet werden:

  • Bauhaus
  • Obi
  • erento.com
  • boels.de

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Fliesenschneider passt am besten zu Dir?

Allgemein lassen sich Fliesenschneider in zwei Typen einteilen:

  • Manueller Fliesenschneider
  • Elektrische Fliesenschneider

Daneben gibt es aber noch weitere Ausführungen. Zum Beispiel werden einige elektrische Fliesenschneider mit Untergestell oder Tisch gebaut. Ebenso gibt es solche, die wassergekühlt funktionieren. Jeder Fliesenschneider ist anders ausgestattet und wird mit mehr oder weniger Extras geliefert. Eines können sie jedoch alle: Fliesen schneiden. Im Folgenden möchten wir näher auf die einzelnen Typen eingehen und dabei helfen, den richtigen Fliesenschneider zu finden.

Wie funktioniert ein manueller Fliesenschneider?

Ein manueller Fliesenschneider erfordert etwas handwerkliches Geschick, um saubere Ergebnisse zu erzielen. Die Bedienung erfolgt nämlich mechanisch mittels leichtem Körpereinsatz. Die manuelle Ausführung eines Fliesenschneiders ist eigentlich für den gelegentlichen Einsatz entwickelt worden. Für die meisten Arbeiten Zuhause ist der Helfer jedoch vollkommen ausreichend. Das Fliesenwerkzeug besteht aus einer Metallauflage und einer darüber angebrachten Führungsschiene. Dank der Führungsschiene kann man die Fliese gerade ausrichten und trennen.

Auf dieser Schiene befindet sich ein Hebel der Richtung Fliese gedrückt wird. An dieser angebracht ist ein Schneiderad mit einer Metallkling. Durch Ziehen oder Schieben des Rades kann man eine Schneidelinie anritzen. Wegen des entstehenden Druckes, ergibt sich genau dort über die Länge eine Sollbruchstelle. Zu Beginn ist hier etwas Feingefühl notwendig. Übt man zu wenig Druck aus, lässt sich die Fliese später nicht gut brechen. Wer dabei zu hohen Druck ausübt, lässt die Fliese unsauber brechen. Meist kann diese danach nur entsorgt werden. Daher sollte man von von vornherein mit ausreichend Verschnitt planen.

Durch die richtige Belastung kann die Fliese sauber an der Kante gebrochen werden. In der Umgangssprache wird häufig vom “Fliesen schneiden” gesprochen. In Wirklichkeit bricht man aber die Fliesen. Von der Funktionsart und des Aufbaus ähneln sich Fliesenschneider auch den üblichen Glasschneidern.

Welches sind die Vorteile und Nachteile eines manuellen Fliesenschneiders?

Vorteile:

  • günstig in der Anschaffung
  • mobil einsetzbar, leicht zu transportieren
  • für den gelegentlichen Einsatz ausreichend
  • geeignet für viele Fliesenarten
  • geräuscharm

Nachteile:

  • etwas Geschick und Erfahrung notwendig
  • benötigt Muskelkraft
  • Verschnitt muss einkalkuliert werden
  • einige Kanten unsauber

Wie funktioniert ein elektrischer Fliesenschneider?

Elektrische Fliesenschneider werden in zwei verschiedenen Arten hergestellt. Die einen werden mit der Hand über die Fliese geführt, die andere besteht aus einem Tisch. Im Gegensatz zum manuellen Fliesenschneider mit Metallklinge, verfügt die elektrische Ausführung über eine Diamanttrennscheibe. Beim Arbeitsvorgang wird die Fliese nicht zuerst angeritzt, sondern gleich durchtrennt. Auf dem Tisch befindet sich ein Winkelanschlag an dem die Fliese Richtung Trennscheibe entlanggeführt wird. Je nach Ausführung wird manchmal auch das Sägeblatt mittels Griff durch die Fliese geführt. Bei vielen Modellen lässt sich der Motor zwischen 0º bis -45º schwenken, um sogenannte Gehrungen vorzunehmen.

Einige der Fliesenschneider verfügen über eine durchgehende Wasserkühlung der Trennscheibe. Mittels Spritzwasser aus einem verbauten Tank wird die Trennscheibe, sowie das Schnittgut gekühlt. Vor allem bei längeren Einsätzen hilft dies gegen Überhitzung des Werkzeuges. Neben diesem Vorteil, reduziert der Einsatz eines Nasssaugers ebenso die Entwicklung von Staub. Beim Schneiden wird dieser vom Kühlwasser gebunden. Wer häufig Fliesen zerschneiden muss, ist mit der elektrischen Variante definitiv besser beraten. Besonders größere Flächen lassen sich damit einfacher schneiden. Neben dem geringen Kraft- und Zeitaufwand erreicht man vor allem saubere Schnitte. Ein elektrischer Fliesenschneider kann außerdem alle Arten von Fliesen durchtrennen. Allerdings ist der Anschaffungspreis im Vergleich mit dem manuellen Fliesenschneider, natürlich höher.

Welches sind die Vorteile und Nachteile eines elektrischen Fliesenschneiders?

Vorteile:

  • kein Kraftaufwand notwendig
  • auch zum Schneiden von größeren Flächen geeignet
  • Zeitersparnis
  • für alle Fliesenarten einsetzbar
  • Fliesen werden direkt durchtrennt

Nachteile:

  • laute Betriebsgeräusche
  • Anschaffungspreis
  • benötigt eine Stromquelle
  • genügend Raum für die Lagerung notwendig

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Fliesenschneider miteinander vergleichen?

Wer vor der Entscheidung steht einen Fliesenschneider zu kaufen, sollte auf bestimmte Kriterien achten. Vor allem muss das Werkzeug geeignet sein, um Fliesen bestimmter Größe und Stärke durchtrennen zu können. Für Fliesen bis 15 mm Dicke reicht im Normalfall ein manueller Fliesenschneider aus. Für dickere Platten sollte man direkt zum elektrischen Fliesenschneider greifen. Im Folgenden zeigen wir die wichtigsten Kaufkriterien die dir beim Kauf eines Fliesenschneiders garantiert helfen.

  • Fliesenschneider Typ
  • Schnittstärke und Schnittlänge
  • Leistung
  • Material der Trennscheibe
  • Ausstattungsmerkmale:
  • Wasserkühlung
  • Laser
  • Winkelanschlag , diagonaler Schnitt

Fliesenschneider Typ

Die Größe der zu fliesenden Fläche ist der wichtigste Punkt bei der Auswahl eines Fliesenschneiders. Kleinere Stellen können ohne Probleme mit einem manuellen Fliesenschneider bearbeitet werden. Wer beispielsweise sein kleines Bad renovieren oder andere Reparaturarbeiten erledigen möchte, ist mit einem handbetriebenen Fliesenschneider gut bedient.

Manuelle Fliesenschneider ritzen die Fliesen auch nur an und bilden eine Sollbruchstelle. Das Brechen geschieht anschließend manuell. Aus diesem Grund können handbetriebene Fliesenschneider auch nur Fliesen bis zu einer Stärke von 10 bis 14 mm durchtrennen. Bei stärkeren Fliesen kommen diese kleinen Werkzeuge an ihr Limit und würde die Fliesen nur unsauber trennen.

Bei größeren Flächen spart man mit einem elektrischen Fliesenschneider nicht nur Zeit, sondern auch Kraft. Im Gegensatz zum handbetriebenen Fliesenschneider werden die Fliesen direkt getrennt und müssen nicht noch gebrochen werden. Das Schneiden von Fliesen gelingt so auf komfortable Weise und man erreicht dabei saubere Schnitte. Selbst härtere Materialien wie Steingut sind kein Problem für die meisten elektrischen Fliesenschneider.

Schnittstärke und Schnittlänge

Die Schnittstärke, sowie Schnittlänge sind ein weiteres, wichtiges Kaufkriterium. Vor allem bei manuellen Fliesenschneider sind diese beiden Eigenschaften unbedingt zu beachten. Die maximale Schnittlänge ist übrigens der Wert den das Werkzeug maximal verarbeiten kann. Viele Fliesen weisen eine Kantenlänge von 60 Zentimetern auf. Die gängigsten Maße für handbetriebene Fliesenschneider sind:

  • 600 m
  • 900 mm
  • 1000 mm
  • 1200 mm

Die maximale Schnittstärke von manuellen Fliesenschneidern liegt oft bei etwa 14 mm. Will man längere Fliesen verarbeiten, sollte man direkt einen elektrischen Fliesenschneider mit Tisch kaufen. Bei diesen ist die Schnittlänge theoretisch unbegrenzt, da man die Fliese Stück für Stück nachschieben kann. Bei elektrischen Fliesenschneidern mit Untergestell ist die Schnittlänge jedoch wieder limitiert. Bei diesen wird die Fliese eingespannt und die Trennscheibe an der Führungsschiene entlang bewegt. Da diese Schiene auf beiden Seiten fest montiert ist, begrenzt sie die Länge. Vor dem Kauf sollte man also bereits überlegen, welche Größen von Fliesen man später schneiden möchte. Denn davon hängt sowie der Typ, wie auch die Größe des Werkzeugs ab.

Leistung

Wenn wir von der Leistung sprechen, dann beziehen wir uns natürlich auf die Leistung eines elektrischen Fliesenschneiders. Je höher diese ist, umso kraftvoller arbeitet der Motor und durchtrennt somit einfacher die Fliesen. Vor allem bei dickeren Fliesen oder härteren Materialien kommt es auf eine hohe Watt-Zahl an.

Die meisten elektrischen Fliesenschneider liegen etwa zwischen 600 und 900 Watt. Einige hochwertige Modelle erreichen sogar um die 1300 Watt. Bei solchen Werte sollte das Durchtrennen von Fliesen jeglicher Art ein Leichtes sein! Maschinen mit geringer Leistung haben in der Regel Schwierigkeiten beim Schneiden von härteren Materialien. Die maximale Stärke, sowie die Fliesenarten werden beim vom Hersteller angegeben.

Material der Trennscheibe

Die Trennscheibe macht es neben der Motorleistung aus, wie gut der Fliesenschneider bestimmte Fliesen durchtrennen kann. Grundsätzlich werden Trennscheiben in zwei verschiedenen Ausführungen hergestellt. Kunstharzgebundene Trennscheibe stellt man durch das Zusammenpressen von Flüssig- und Pulverharz, sowie Siliziumkarbonid und Korund her. Angeboten werden diese günstigeren Trennscheiben in den Größen 115, 180 und 300 mm. Auch der Rand sagt viel über die Qualität der Trennscheibe aus. Üblicherweise verfügt die kunstharzgebundene Trennscheibe über einen geschlossenen Rand. Mit dieser lassen sich lediglich normale Keramikfliesen zerschneiden.

Bei Diamant-Trennscheiben fällt einem jedoch direkt ein geriffelter Rand ins Auge. Sie sind härter, widerstandsfähiger und erzeugen einen sehr genauen Schnitt. Durch die besondere Bauart kühlen Diamantscheiben auch schneller wieder ab. Lange Abkühlzeiten und Zwangspause fallen dadurch aus. Sie können selbst harte Werkstoffe wie Beton, Marmor und Sandstein problemlos damit schneiden. Elektrische Fliesenschneider mit Diamantscheiben können somit beim täglichen Einsatz auf der Baustelle mithalten.

Trennscheiben lassen sich bei Bedarf einfach gegen neue austauschen. Auch die Ersatzteilversorgung stellt kein Problem dar. Wichtig ist auf die Kompatibilität mit dem eingesetzten Fliesenschneider zu achten.

Ausstattungsmerkmale und Zubehör

Wasserkühlung

Als besonderes Ausstattungsmerkmale gilt bei elektrischen Fliesenschneidern eine verbaute Wasserkühlung. Besonders bei längeren Einsätzen schützt diese gegen eine Überhitzung der Maschine und des Materials. Eine Wasserpumpe saugt Wasser aus dem integrierten Tank an und benetzt das Sägeblatt. Eine wassergekühlter Fliesenschneider wird daher auch Nassschneider genannt. Fliesenschneider ohne Wasserkühlung benötigen immer wieder Zwangspausen beziehungsweise Abkühlphasen.

Nassschneider sind im Vergleich zu den herkömmlichen elektrischen Fliesenschneidern natürlich teurer im Einkauf. Beim Dauereinsatz auf der Baustelle kann sich dies aber sofort bezahlt machen. Ein netter Nebeneffekt eines Nassaugers ist die reduzierte Staubentwicklung. Durch den Ausstoß von Feuchtigkeit werden die beim Schneiden entstehenden Partikel gebunden.

Laser

Einige der handbetriebenen oder elektrischen Fliesenschneider verfügen über einen integrierten Laser. Dieser dient als optische Hilfe beim Schneiden und ermöglicht besonders präzise Schnitte. Beim Anlegen der Fliesen projiziert der Laser die Schnittlinie. So weiß man bereits im Voraus den Verlauf des Schnitts. Übrigens sind einige der Laser abnehmbar und auch als mobiles Lasergerät einsetzbar. Ist von Werk aus kein Laser vorhanden, so können diese oftmals nachgerüstet werden.

Winkelanschlag/Gehrungsanschlag

Ein integrierter Winkelanschlag gehört mittlerweile zum Standard von Fliesenschneider. Durch das Anlegen der Fliesen an den Winkelanschlag lassen sich gerade Schnitte erzielen. Durch den Gehrungsanschlag kann man Fliesen in einem Winkel bis zu 45 Grad schneiden. Sinnvoll ist dies, wenn Fliesen an einer Ecke zusammentreffen. Dadurch erreicht man einen schönen Übergang. Man beachte, dass sich beim Gehrungsschnitt die maximale Fliesenstärke verringert. Diese wird vom Hersteller angegeben. Auf dem Untergestell oder Tisch befindet sich außerdem eine Messskala.

Brechvorrichtung

Besonders bei manuellen Fliesenschneidern ist eine integrierte Brechvorrichtung sehr hilfreich. Anfänger haben oftmals Probleme die Fliese nach dem Anritzen zu richtig zu brechen. Entweder bricht die Fliesen unsauber oder an der falschen Stelle und sind damit unbrauchbar. Mittels einer Brechhilfe wird nach dem Anritzen gleichmäßig Druck auf die Fliese ausgeübt. Somit wird eine saubere Brechkante ermöglicht.

Zubehör

Im Optimalfall liegen dem Fliesenschneider beim Kauf einige Ersatzteile mit dabei. Beim manuellen Fliesenschneider wird nach einiger Zeit ein neues Schneidrad benötigt. Beim elektrischen Fliesenschneider muss die Trennscheibe nach Abnutzung ausgetauscht werden. Wenn diese Ersatzteile gleich im Lieferumfang vorhanden sind, können sie nach Bedarf direkt ausgetauscht werden. Es wäre doch ärgerlich wenn aus diesem Grund die Arbeiten unterbrochen werden müssten.

Wissenswertes über Fliesenschneider – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie reinigt man einen Fliesenschneider?

Beim Schneiden von Fliesen entsteht viel Schmutz und Staub, der sich gerne auf dem Werkzeug absetzt. Ein gelegentliches grobes Reinigen hilft, damit die Fliese plan und nicht auf Staubkörnern aufliegt. Die große Reinigung erfolgt dann, wenn das Projekt komplett abgeschlossen worden ist. Vor allem die Führungsschiene, sowie die Schneidvorrichtung sollten besonders gepflegt werden. Im Normalfall reicht die Reinigung mit einem feuchten Lappen. Zunächst entfernt aber größere Fliesenreste mit der Hand. Bei spitzen Kanten muss man aufpassen, dass man sich nicht schneidet. Kleinere Reste können mit einem Staubsauger aufgesaugt werden.

Wer über eine Druckluftpistole verfügt, kann diese an schwer zugänglichen Stellen einsetzen, um kleinere Schmutzpartikel zu beseitigen. Vor allem die Schneidklinge sollte besonders sauber sauber. Ein trockenes Mikrofasertuch hilft, diese zu reinigen. Hier sollte man Vorsicht walten lassen, damit man sich nicht am scharfen Messer schneidet. Bei festeren Rückständen wie Kleber kann auch ein spezielles Reinigungsspray in Verbindung mit einem Reinigungsschwamm eingesetzt werden. 

Nach dem Reinigen trocknet man das Werkzeug mit einem Lappen ab. Durch den Auftrag eines Wartungsspray werden bewegliche Bauteile geschmiert und sind so vor Korrosion geschützt. Die Reinigung des Fliesenschneiders sollte für ein langes Leben regelmäßig erfolgen. Zur Aufbewahrung kann das Werkzeug in einer Transporthülle aufbewahrt werden. Bei großen Maschinen hilft eine Plane, um den Fliesenschneider vor Staub zu schützen.

Sicherheitsmaßnahmen und Hinweise beim Umgang mit einem Fliesenschneider

Besonders Anwender die das erste Mal mit einem Fliesenschneider arbeiten, sollten behutsam vorgehen. Vor dem Einsatz sollten die Bauteile des Fliesenschneiders auf festen Sitz geprüft werden. Ebenso sollte man sich die Hinweise aus der Bedienungsanleitung zu Herzen nehmen. Dort findet man nicht nur Tipps zur Reinigung, sondern auch zum eigenen Schutz. Beim Arbeiten eines Fliesenschneiders sollte man sich selbst und den restlichen Raum schützen.

Schutzbrillen und Arbeitshandschuhe helfen bei herumfliegenden Splittern und können Arbeitsunfälle vorbeugen. Das Tragen eines Gehörschutzes hilft die Ohren vor dem entstehenden Lärm beim Schneiden mit elektrischen Fliesenschneidern zu schützen. Der Einsatz eines Mundschutzes ist ebenfalls sinnvoll, damit man kein Staub durch die Lunge atmet. Im zu fliesenden Raum legt man eine große Folie aus. So werden Gegenstände vor einer dicken Staubschicht geschützt. Außerdem sollten sich keine Kinder in der Nähe des Werkzeugs aufhalten.

Welches Werkzeug benötigt man um Fliesen zu verlegen?

Um Fliesen richtig verlegen zu können, benötigt es an Erfahrung und handwerklichem Geschick. Neben einigen Grundkenntnissen, sind auch die richtigen Werkzeuge, sowie Hilfsmittel vonnöten. Welche Utensilien letztendlich benötigt werden, hängt vom gesamten Projekt ab.

Messwerkzeug

Vor dem Verlegen müssen die Räume mittels eines Metermaßstabs oder eines Zollstocks vermessen werden. Mit einem Bleistift werden Markierungen auf dem Boden oder an den Fliesen vorgenommen. Eine Wasserwaage dient zur korrekten Ausrichtung an der Wand oder am Boden.

Fliesenkleber

Der Fliesenkleber wird meist in einem Mörtelfass oder sonstigem Behälter angerührt. Dabei hilft entweder ein altes Stück Holz oder ein professionelles Rührwerk. Zum Auftragen des Fliesenklebers verwendet man eine Maurerkelle oder eine Zahnkelle. Je nach Größe der Fliese, wählt man eine spezielle Zahnspachtel aus. Um Fliesenkleber in einer anderen Farbe herzustellen, wird Fliesenbunt eingesetzt. Durch Beimischen erreichen man einen anderen Farbton.

Ausrichtung der Fliesen

Um die Fliesen auszurichten setzt man häufig sogenannte Fugen- oder Fliesenkreuze ein. Diese werden in die vier Kreuze der Fliesen eingelegt, um diese daran auszurichten.

Fugen ziehen mit einer Fugen-Gummispachtel

Um den Fugenkleber einzuarbeiten verwendet man eine Fugen-Gummispachtel. Mittels der Gummilippe wird die Masse diagonal über die Fliesen gezogen und so in die Fugen gedrückt.

Fliesen abwaschen

Nachdem der Fugenmörtel angetrocknet ist, wäscht man vorsichtig die Fliesen ab. Dazu hilft der Einsatz eines Schwammes. Vorsichtig sollte man mit den Fugen umgehen. Diese dürfen zunächst nicht ausgewaschen werden. Erst wenn der Fliesenkleber und die Fugenmasse richtig durchgetrocknet ist, erfolgt die Reinigung der Fliesen mit einem Schwammbrett.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Fliesenschneider

[2] http://www.heimhelden.de/fliesenschneider

[3] https://www.frag-den-heimwerker.com/html/fliesen_schneiden_ohne_fliesenschneider.php

[4] https://www.baumarkt.de/ratgeber/a/fliesen-schneiden-abknabbern-durchbohren-und-fraesen/

[5] https://www.hauskauf-wissen.de/fliesenschneider-richtig-benutzen-so-gehts/

[6] https://diybook.at/bauen-renovieren/bodenlegerarbeiten-fliesenlegerarbeiten/fliesen-legen/fliesen-schneiden

Letzte Aktualisierung am 23.09.2019 um 10:18 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API