Gewindebohrer
Veröffentlicht von: Werkzeugmensch die Redaktion|In: Bohrer|16. Februar 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 27.05.2021

Gewindebohrer Test 2021 | Vergleich der besten Gewindebohrer

VG Wort Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Gewindebohrer Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Gewindebohrer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Gewindebohrer zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Gewindebohrer zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit einem Bohrer für Gewinde kannst du Innengewinde anfertigen. In sie kannst du unter anderem eine Schraube einschrauben.
Manche Gewindebohrer sind manuell bedienbar. Andere kannst du ganz normal, wie Bohrer, in die Maschine spannen.
Bohrer für Gewinde gibt es als Kombi- und Einschnittgewindebohrer auf dem Markt. Ebenso findest du Sets, bestehend aus unterschiedlich großen Werkzeugen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Gewindebohrer

Platz 1: Bit Satz Gewindebohrer von Wera

Dieser Satz an Bohrern besteht aus sieben Stück. Sie eignen sich für Halter, die der DIN 3126-D 6,3 und ISO 1173 entsprechen. Praktisch ist, dass du die Aufsätze in einer robusten Kunststoffbox geliefert bekommst. Sie ermöglicht es dir dein Zubehör sicher und einfach zu transportieren. Deshalb eignet sich dieses Set hervorragend für dich, wenn du viel unterwegs bist und an anderen Orten Reparaturen ausführen möchtest.
Einschätzung der Redaktion
Dank des sechskantigen Schafts übertragen die Bits Kräfte ausgezeichnet. Auch die Materialelastizität ist positiv zu erwähnen. Durch sie kannst du mit deinem Werkzeug hohe Standzeiten erreichen. Zusätzlich verfügen die Aufsätze über die Funktion Rapidaptor. Sie sorgt dafür, dass du deinen Bit-Wechsel noch schneller ausführen kannst.
So sind die Kundenbewertungen
92 Prozent der Käufer würden erneut in dieses Set investieren. Ihnen gefallen diese Punkte am Produkt:
  • Günstige Markenware
  • Funktionieren super
  • Qualität ist gut
Acht Prozent aller Käufer finden das Set verbesserungswürdig. Sie bemängeln diese Aspekte:
  • Ein Bit ist abgebrochen
FAQ
Welchen Antrieb haben die Bits? Die Bits haben einen 1/4 Zoll Antrieb.

Platz 2: Satz Einschnitt-Gewindebohrer von Projahn

Dieser Satz besteht aus 15 Teilen, weshalb er dann eine gute Wahl für dich ist, wenn du handwerkliche Tätigkeiten an verschiedenen Werkstücken ausführen möchtest. Im Set befinden sich Bohrer in den Größen M3 bis M12. Es handelt sich somit um die beliebtesten Gewindegrößen. Da die Bohrer aus High Speed Steel gemacht sind, passen sie perfekt und besitzen eine hohe Robustheit. Im Set enthalten ist übrigens auch ein Windeisen, sodass du perfekt ausgestattet bist.
Einschätzung der Redaktion
Diese Bohrer haben drei Funktionen. Du kannst mit ihnen fertig-, mittel- und vorschneiden. Du hast die Möglichkeit das Set für Stahl mit einer Festigkeit von maximal 800 N/mm² einzusetzen. Auch für Bunt-Metalle und Gusseisen sind die Bohrer gut geeignet.
So sind die Kundenbewertungen
87 Prozent der Rezensenten finden dieses Set sehr gelungen. Sie loben am Artikel die folgenden Aspekte:
  • Fairer Preis
  • Arbeiten super
  • Solides Set
13 Prozent aller Rezensenten kritisieren einzelne Punkte am Artikel. Zu ihnen zählen:
  • Qualität könnte besser sein
  • Nicht für Profis geeignet
FAQ
Kann ich diese Aufsätze für V2A-Arbeiten nutzen? Ja, das ist problemlos möglich.

Platz 3: Gewindebohrer Set von Ueoto

Dieses Set besteht aus sieben Teilen und enthält Bohrer für Holz und Metall. Sie haben die Größen M3 bis M12 und entsprechen so den am häufigsten benötigten Bohrer-Größen. Da sie aus Schnellarbeitsstahl gemacht sind und eine Nitril-Beschichtung haben, sind sie rostfrei. Daher kannst du auch bei schlechter Witterung und im Außenbereich mit ihnen arbeiten.
Einschätzung der Redaktion
Dank der spiralförmigen Rillen kannst du Bohrreste leichter entfernen. Rückstände bleiben somit nicht im Material stecken. So profitierst du von einer glatten Schnittfläche. Wenn du möchtest, kannst du das Set nutzen, um rostfreien, kohlenstoffarmen oder legierten Stahl zu bearbeiten. Das bedeutet, dass du das Set nicht nur für Holz und Metall, sondern auch für Kupfer und Aluminium nutzen kannst.
So sind die Kundenbewertungen
80 Prozent der Bewertungen dieses Bohrer Sets fallen gut oder sehr gut aus. Den Nutzern gefallen am Produkt die folgenden Punkte:
  • Super Verarbeitung
  • Top Preis
  • Gute Qualität
20 Prozent aller Bewertungen dieses Sets zeigen, dass es kleine Schwachstellen an ihm gibt. Hier eine Übersicht über sie:
  • Hat keine Zähne
  • Kurze Haltbarkeit
FAQ
Eignet sich das Set für Außen- oder Innengewinde? Das Produkt ist für Innengewinde geeignet.

Platz 4: Bohrer mit Kombi-Schraubgewinde von Hseamall

Dieses Set enthält sechs Bohrer mit einem Kombi-Gewinde. Die Größen der Aufsätze liegen zwischen M3 und M10. Somit gehören sie zu den am häufigsten genutzten Tools beim Bohren. Durch die Verarbeitung mit nur einem Schnitt wird die Effizienz deines Arbeitens verbessert und du sparst Zeit.
Einschätzung der Redaktion
Aufgrund der guten Verarbeitung der Bohraufsätze sind sie biegefest und verschleißen nur langsam. Du kannst mit ihnen Schneiden und Gewindebohrungen ausführen. Sie eignen sich übrigens für Materialien wie Eisen, Aluminium und auch Metalle, die weicher sind.
So sind die Kundenbewertungen
76 Prozent aller Bewertungen zu diesem Set fallen entweder gut oder sehr gut aus. Den Nutzern gefallen am Artikel diese Punkte:
  • Einfach zu verwenden
  • Gute Größenauswahl
  • Günstiger Preis
24 Prozent der Bewertungen der Bohrer fallen schlecht oder neutral aus. Diese Kritikpunkte zeigen sich am häufigsten:
  • Nur für dünne Materialien geeignet
  • Schliff könnte besser sein
FAQ
Welchen Schaft hat das Produkt? Der Artikel ist mit einem 6,35 Millimeter starken Sechskant-Schaft ausgestattet.

Platz 5: Kombi-Bits von Jteng

Im Lieferumfang dieses Sets erhältst du sechs Kombi-Bits. Sie habe die Größen M3 bis M10 und bestehen aus Edelstahl. Somit sind sie rostfrei und langlebig. Dank ihrer Spiralkegel beschädigen die Bits das keine Gewinde beim Bohren. Außerdem kannst du deine Arbeiten sauber und zügig verrichten.
Einschätzung der Redaktion
Wie viele andere Bohrer erledigen auch diese drei Aufgaben. Zu ihnen gehören das Senken, Schneiden und Bohren. Dank der sich selbst zentrierenden Spitzen entfällt bei deinen Arbeiten das Vorbohren und auch Ankörnen. Dadurch kannst du deine Arbeiten nicht nur schneller, sondern auch leichter ausführen.
So sind die Kundenbewertungen
74 Prozent der Rezensionen zu diesem Produkt fallen entweder gut oder sehr gut aus. An den Bohrern loben die Nutzer folgende Dinge:
  • Günstiger Preis
  • Gute Qualität
  • Praktische Größenauswahl
26 Prozent aller Rezensionen zu den Bohrern weisen darauf hin, dass sie einige Mängel haben. Anwender berichten über diese Schwachstellen:
  • Brechen zu schnell ab
  • Zu dünnes Material
FAQ
Was erhalte ich im Lieferumfang des Sets? Im Set enthalten sind sechs Bits. Weiteres Zubehör gibt es nicht.

Gewindebohrer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Gewindebohrer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Gewindebohrern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Gewindebohrer achten solltest

Was ist ein Gewindebohrer?

Gewindebohrer sind Bohrer, die dazu da sind eine Gewindebohrung auszuführen. Somit kommen sie für Innengewinde zum Einsatz. Meist eignen sich die Werkzeuge für Materialien wie Plastik, Holz, Metall und auch andere Werkstoffe, die fest sind.
Gewindebohrer verschiedene Ausfuehrungen

Gewindebohrer bekommst du in verschiedenen Größen und je nach Schraube auch Gewinde.

Es gibt verschiedene Bezeichnungen für das Schraubbohren von Gewinden. Zu ihnen gehören zum Beispiel das Mutterbohren oder Gewindeschneidbohren. Beim Mutterbohren stellst du Schraubenmuttern her. Im Vergleich dazu schaffst du beim Gewindeschneidbohren ein Gewinde. Dabei bohrst du das Loch, vor dem Erzeugen eines Gewindes, mit einem normalen Bohrer vor. Erst danach kommt ein Gewindebohrer zum Einsatz und stellt dir ein sauberes Gewinde her.

Welche Marken bieten besonders gute Gewindebohrer an?

Solltest du auf der Suche nach einem sehr guten Gewindebohrer sein, kannst du dich bei bekannten Herstellern umsehen. Eine Marke ist zwar kein Garant für Qualität, jedoch gibt es einige Unternehmen, die oft in gleichbleibender Güte arbeiten und so langlebige Artikel anbieten. Zu ihnen gehören zum Beispiel Alpen, Hakkin, Projan, Wera, Mannesmann und Würth. Doch auch von Facom, Drillpro, Park Tool, KS Tools und Fein gibt es gute Produkte. Weniger bekannt sind Marken wie TekTake, Qibaok und Ruko. Doch auch sie bieten häufig gute Bohrer für Gewinde an. Es lohnt sich somit die Artikel von vielen unterschiedlichen Herstellern zu berücksichtigen und sich nicht auf eine Marke zu versteifen.

Wie teuer sind Gewindebohrer?

Möchtest du einen Gewindebohrer kaufen, gibt es ihn schon sehr günstig im Baumarkt oder Online-Shop. Einzelne Produkte sind für weniger als fünf Euro erhältlich. Kleinere Sets, die aus drei bis fünf Bohrern bestehen, kosten oft zwischen 10 und 20 Euro. Möchtest du ein etwas größeres Set, das aus bis zu 15 Aufsätzen besteht, kostet dieses durchschnittlich 20 Euro. Auf dem Markt gibt es auch Produkte mit noch mehr Aufsätzen, die im praktischen Koffer erhältlich sind. Oft enthalten sie auch Gewindebohrer, Windeisen und Werkzeughalter. So bist du für deine Arbeiten perfekt ausgestattet und musst kein weiteres Equipment dazukaufen.

Wo kann ich Gewindebohrer kaufen?

Wie auch klassische Bohrer findest du Gewindebohrer in Baumärkten wie Obi, Toom und Hornbach. Sie sind dort in mehreren Varianten verfügbar. Solltest du nach einem speziellen Bohrer suchen, kannst du dich auch beim Hersteller auf die Suche begeben. Alternativ hast du die Möglichkeit kostengünstig und bequem in einem Online-Shop einzukaufen. Dort findest du zahlreiche Produkte von den unterschiedlichsten Herstellern. Am größten ist die Auswahl an Gewindebohrern bei Amazon oder auch eBay.

Was kann ich tun, wenn mein Gewindebohrer im Material abbricht?

Verwendest du deinen Gewindebohrer mit einer Bohrmaschine, kann es passieren, dass er abbricht. Dann bleibt er häufig im Material stecken und lässt sich nur schwer herausziehen. Solltest du sehen, dass dein Bohrer ein wenig über dem Material abgebrochen ist, probiere das Herausziehen mit einer Zange aus. Mit ihr kannst du den überstehenden Bereich leicht greifen. Bei Gewindebohrern, die tief im Material stecken, solltest du einen Ausdreher verwenden. Er ist ein spezielles Werkzeug, das Stifte hat und in deine Nuten ragt. Solltest du eine geschlossene Fläche sehen, wenn du in das Bohrloch blickst, wähle lieber einen Ausbohrer.
Loetpistole

Lötpistole Test 2021 | Vergleich der besten Lötpistolen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Lötpistole Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Lötpistolen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Gewindebohrer passt am besten zu Dir?

Möchtest du Gewindebohrer kaufen, hast du zwischen drei verschiedenen Varianten die Wahl. Es gibt nicht nur Kombi-Bohrer, sondern auch Einschnitt-Bohrer und Bohrersätze. Welche Variante sich am besten für die von dir ausgewählte Tätigkeit eignet, erfährst du nachfolgend. Wir erzählen dir nämlich etwas mehr über jeden Bohrer, sodass du leicht herausfinden kannst, welche Variante am besten zu dir passt. Zudem verraten wir dir die Vor- und Nachteile jeder vorgestellten Art.

Was ist ein Kombi-Gewindebohrer und welche Vor- und Nachteile besitzt er?

Ein Kombi-Gewindebohrer eignet sich für viele Aufgaben. Du kannst ihn zum Senken, Gewindeschneiden und auch Bohren verwenden. In nur einem Arbeitsschritt kannst du alle Tätigkeiten ausführen und so viel Zeit sparen. Berücksichtige, dass diese Art an Bohrer nur für Durchgangslöcher ideal ist. Aufgrund des hohen Widerstands beim Arbeiten, empfehlen wir dir den Einsatz der Tools nur mit einer Bohrmaschine. .

Vorteile

  • Erledigt viele Aufgaben
  • Zum Bohren, Gewindeschneiden und Senken ideal
  • Spart Zeit

Nachteile

  • Nur für Durchgangslöcher gut
  • Bohrmaschine zur Verwendung notwendig

Was ist ein Einschnitt-Gewindebohrer und welche Vor- und Nachteile besitzt er?

Einschnitt-Gewindebohrer sind sehr praktisch, da sie dir bei deiner Arbeit viel Zeit ersparen. Solltest du viele Aufgaben zu erledigen haben und möchtest schnell mit deiner Arbeit fertig sein, empfehlen wir dir die Einschnitt-Bohrer. Denke jedoch daran, dass du vor ihrem Einsatz noch ein Kernloch zu bohren hast. Außerdem wirst du bemerken, dass du beim Schneiden einen hohen Widerstand hast. Somit eignen sich die Gewindebohrer nur für Bohrnaschinen.

Vorteile

  • Sehr praktische Aufsätze
  • Sparen beim Arbeiten viel Zeit
  • Für viele Tätigkeiten geeignet

Nachteile

  • Kernloch ist vorzubohren
  • Hoher Widerstand
  • Nur für den Einsatz mit Bohrmaschinen geeignet

Was ist ein Gewindebohrersatz und welche Vor- und Nachteile besitzt er?

In einem Gewindebohrersatz befinden sich meist drei verschiedene Bohrer-Varianten. Sie eignen sich zum Fertig-, Mittel- und Vorschneiden. Das liegt daran, dass die Gewinde in drei Stufen geschnitten sind. Das schont auch das Material. Praktisch ist, dass du die Tools auch für Sacklöcher nutzen kannst. Du kannst sie übrigens ganz leicht im Werkzeughalter einspannen. Wenn du möchtest, kannst du sie als Handgewindebohrer verwenden. Sie eignen sich daher auch für Einsteiger sehr gut. Berücksichtige bei deiner Wahl, dass du Kernlöcher vorzubohren hast. Zudem ist ein Arbeiten mit drei Bohrern etwas zeitaufwendig.

Vorteile

  • Ideal zum Mittel-, Fertig- und Vorschneiden
  • Sehr materialschonend
  • Für Sacklöcher einsetzbar
  • In Werkzeughalter einspannbar
  • Ideal für Handgewindebohrer

Nachteile

  • Kernlöcher sind vorzubohren
  • Arbeit mit den Bohrern ist zeitaufwendig

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Gewindebohrer miteinander vergleichen?

Beim Kauf von Gewindebohrer gibt es einige Punkte zu beachten. Sie helfen dir dabei ein Werkzeug zu finden, das zu dir passt und auch die von dir geplanten Aufgaben ausführt. Welche Punkte du beachten solltest und warum diese so wichtig sind, erzählen wir dir nachfolgend. Hier eine Übersicht über die wichtigsten Aspekte:
  • Art des Bohrers
  • Material des Bohrers
  • Abmessungen des Bohrers
Solltest du mehr über die Punkte wissen wollen, lies dir die nächsten Abschnitte genau durch.

Art des Bohrers

Welche Art des Gewindebohrers du benötigst, hängt von der Arbeit ab, die du verrichten möchtest. Willst du Werkstücke manuell zuschneiden, verwende einen dreiteiligen Gewindeschneidesatz. Arbeitest du mit deinem Bohrer, setze einen Einschnitt-Bohrer ein. Einen Gewindebohrersatz verwendest du am besten für Sacklöcher oder wenn du besonders materialschonend arbeiten möchtest.

Material des Bohrers

Häufig tragen Gewindebohrer die Bezeichnung HSS, HSS-R oder HSS-G. Die Abkürzung HSS steht dabei für High Speed Steel (Hochgeschwindigkeitsstahl). Er ist besonders beanspruchbar und hält selbst hohe Temperaturen gut aus. Aus diesem Grund wählen die meisten Handwerker gerne Produkte aus HSS aus. Doch es gibt auch Produktvarianten, die mit HSS-G oder HSS-R zu finden sind.
Gewindebohrer manuell oder mit Maschine benutzen

Beim Kauf solltest du ebenfalls darauf achten, dass du diesen entweder manuell oder mit der Maschine benutzen möchtest.

Die Angabe HSS-R zeigt dir an, dass ein Bohrer aus einem rolliertem Stahl gemacht wurde. Das bedeutet, dass er unter dem Einsatz von hohem Druck mithilfe eines Glattwalzverfahrens geformt wurde. Unter HSS-G Gewindebohrern sind jene zu verstehen, die durch ein Schleifen entstehen. Das Herstellungsverfahren hat den Vorteil, dass es besonders exakt ist. Somit profitierst du von maßgenauen Gewindebohrern. Berücksichtige, dass ein solches Produkt jedoch teuer ist.

Abmessungen des Bohrers

Meist haben Gewindebohrer metrische Maße. Das bedeutet, dass du in der Produktbeschreibung Informationen zum äußeren Durchmesser erhältst. Sie sind meist in Millimeter. Möchtest du eine Schreibe mit einem Durchmesser von zehn Millimetern einbringen, benötigst du einen Gewindebohrer mit der Bezeichnung M10. Auf dem Markt findest du Gewindebohrer am häufigsten von M2 bis M12. Natürlich gibt es auch größere oder kleinere Bohrer, sodass du sie perfekt auf die von dir gewünschten Tätigkeiten abstimmen kannst. In einigen Fällen tragen die Aufsätze auch Maße in Zoll. Achte daher am besten auf die genaue Formulierung in der Verkaufsbeschreibung.

Wissenswertes über Gewindebohrer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie kann ich mit einem Gewindebohrer arbeiten?

Möchtest du mit deinem Gewindebohrer ein Gewindeloch bohren. Erfordert dies zwei Tätigkeitsschritte. Beginne damit mit einer glatten Seitenwand ein Loch zu bohren. Dieses Loch nennt sich übrigens Kernloch. Danach schneidest du das Gewinde. Hier eine Kurzanleitung im Video:
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Bohren eines Kernlochs verwendest du einen Kernlochbohrer. Er ist ein normaler Spiralbohrer. Wähle den Spiralbohrer so aus, dass er einem kleineren Durchmesser entspricht als jenem, den du für dein Gewinde brauchst. Mithilfe eines Gewindeschneiders erweiterst du ein Kernloch. Daher ist es sinnvoll, dass du dein Kernloch etwas weniger ausbohrst.
Wusstest du, dass du mit dem Schraubendurchmesser und der Gewindesteigung die optimale Größe des Kernloch ermitteln kannst? Hierzu ziehst du vom Durchmesser der Schraube nämlich einfach die Gewindesteigung ab. Als Steigung wird übrigens die Distanz zwischen den Gewindegängen bezeichnet.

Hast du dein Kernloch gebohrt, verwendest du im nächsten Schritt einen Senker, um Winkel an die Öffnungen anzubringen. So kannst du deinen Gewindebohrer nämlich noch genauer und leichter verwenden. Bist du mit dem Senken fertig, kannst du dein Gewinde bohren. Hierzu setzt du einen Gewindebohrsatz ein, der aus einem Mittel-, Fertig- und Vorschneider besteht.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://ruko.de/de/blog/wie-schneide-ich-ein-innengewinde
Bildnachweis:
  • https://pixabay.com/de/images/download/taps-444477_1920.jpg?attachment
  • https://pixabay.com/de/images/download/taps-444505_1920.jpg?attachment
  • https://pixabay.com/de/photos/gewindebohrer-gewinde-bohrer-fr%C3%A4sen-444473/

Letzte Aktualisierung am 21.07.2021 um 04:08 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API