Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Erdbohrer

Erdbohrer Test 2021 | Vergleich der besten Erdbohrer


Wir haben diesen Test & Vergleich (04/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 28. März 2021 by Werkzeugmensch die Redaktion


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Erdbohrer Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Erdbohrer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten geeigneten Erdbohrer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Erdbohrer zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Erdbohrer sind praktische Werkzeuge, die dir dabei helfen Löcher in einen Boden zu bekommen. Dafür ist nur wenig Aufwand notwendig.
Du findest auf dem Markt unterschiedliche Arten an Bohrern für die Erde. Neben manuellen Werkzeugen gibt es auch jene, die motorbetrieben sind. Je nach Tiefe und Größe des gewünschten Lochs solltest du eine andere Variante favorisieren.
Der Bodengrund ist ein wichtiges Kriterium bei der Wahl eines Tools. Wichtig ist, dass dein Boden eher locker ist, denn sonst kann das Bohren problematisch sein.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Erdbohrer

Platz 1: Benzin-Erdbohrer von Arebos

Beim Kauf des Werkzeugs erhältst du auch drei Aufsätze. Sie besitzen einen Durchmesser von 100, 150 und 200 Millimetern. Außerdem bekommst du ein praktisches Toolkit geliefert, sodass du die Aufsätze schnell und unkompliziert austauschen kannst. Berücksichtige, dass es sich bei diesem Werkzeug um einen Bohrer handelt, der mit Benzin betrieben wird. Er startet mithilfe eines Seilzugs und ist daher auch für Anfänger einfach in Betrieb zu nehmen.

Einschätzung der Redaktion
Mit seiner hohen Leistung schafft er es im Leerlauf 3000 Umdrehungen in der Minute zu erreichen. Die maximale Motordrehzahl liegt hingegen bei 9000 Umdrehungen pro Minute. Da es sich um ein leistungsstarkes Gerät handelt, wird es mit 113 Dezibel ein wenig laut, was jedoch für Werkzeuge in dieser Klasse normal ist. Auch das Gewicht von 9,5 Kilogramm und die Maße von 80 x 10 (15 oder 20) Zentimetern entsprechen dem Durchschnitt.
So sind die Kundenbewertungen

92 Prozent der Käufer des Bohrers finden ihn sehr gelungen. Sie schätzen folgende Eigenschaften am Artikel:

  • Tolles Design
  • Besonders handlich
  • Hat viel Power

Acht Prozent aller Käufer des Bohrers bewerten ihn neutral. Sie finden folgende Punkte am Gerät optimierbar:

  • Klingen könnten stabiler sein
FAQ

Welches Tankvolumen hat dieses Gerät?

In den Tank passen 900 Milliliter Kraftstoff, sodass du lange mit ihm arbeiten kannst, ohne nachtanken zu müssen.

Platz 2: EB1700 Benzin-Erdlochbohrer von Scheppach

Auch dieser leistungsstarke Erdlochbohrer wird mit Benzin angetrieben. Er besitzt einen Tank mit einem Volumen von einem Liter, weshalb du viele Stunden mit ihm arbeiten kannst, ohne Benzin nachzufüllen. Der Zwei-Takt-Motor besitzt eine maximale Motordrehzahl von 9600 Umdrehungen per Minute. Im Leerlauf schafft es das Gerät auf 3000 Umdrehungen innerhalb einer Minute.

Einschätzung der Redaktion
Ohne einen Bohraufsatz misst das Gerät 54 x 31 x 37 Zentimeter, sodass du es leicht verstauen und auch tragen kannst. Es wiegt 9,5 Kilogramm, was für einen Erdlochbohrer durchschnittlich ist. Du profitierst bei diesem Produkt übrigens davon, dass du drei Aufsätze geliefert bekommst. Sie haben einen Durchmesser von 100, 150 und 200 Millimetern und ermöglichen es dir Löcher in verschiedenen Größen zu bohren und so dein Werkzeug flexibel zu nutzen.
So sind die Kundenbewertungen

91 Prozent aller Rezensionen zu diesem Bohr-Werkzeug sind positiv. Nutzer des Produkts entdecken diese positiven Eigenschaften an ihm:

  • Arbeitet auch in Lehmboden
  • Hohe Qualität
  • Zum Einpflanzen von Bäumen oder Zäunen ideal

Neun Prozent der Rezensionen zum Erdlochbohrer sind entweder neutral oder negativ. Es zeigen sich folgende Schwachpunkte:

  • Spitzen sind beim Transport nicht geschützt, sodass sie sich durch das Paket gebohrt haben
FAQ

Gibt es zu diesem Erdlochbohrer auch eine passende Verlängerung?

Ja, du kannst zu diesem Modell auch eine Verlängerung kaufen.

Platz 3: ELB 52 Benzin-Erdlochbohrer von Atika

Der ELB 52 ist ein Bohrer, der mit Benzin betrieben wird. Er besitzt einen Chokehebel und ermöglicht dir daher ein einfaches Starten deines Werkzeugs. Geliefert wird das Produkt übrigens mit drei Aufsätzen, die einen Durchmesser von 200, 150 und 100 Millimetern besitzen. Ebenso erhältst du im Lieferumfang einen Mischkanister, den du dazu verwendest, den Kraftstoff im korrekten Verhältnis zu mischen.

Einschätzung der Redaktion
Da dieses Gerät eine Fliehkraftkupplung besitzt, ist es besonders langlebig. Es besitzt außerdem eine Entlüftungsschraube, die den Überdruck sicher abtransportiert und so den Zwei-Takt-Motor entlastet. Im Vergleich zu allen bislang vorgestellten Geräten hat dieses übrigens einen größeren Tank. Er hat ein Volumen von 1,2 Litern, weshalb du mehr Benzin verwenden kannst und so noch länger ohne Pause arbeiten kannst. Berücksichtige jedoch, dass das Werkzeug ein wenig größer ausfällt. Es misst 83 x 57 x 30 Zentimeter und wiegt 20,64 Kilogramm, weshalb du ein wenig mehr Kraft benötigst, wenn du den Bohrer einsetzt.
So sind die Kundenbewertungen

90 Prozent der Bewertungen dieses Produkts fallen sehr gut oder gut aus. Der Bohrer hat laut den Bewertungen der Rezensenten diese Vorteile:

  • Sehr leistungsstark
  • Auch im Dauergebrauch empfehlenswert
  • Arbeitet zuverlässig

Zehn Prozent aller Bewertungen zu diesem Erdlochbohrer sind entweder negativ oder neutral. Schwachpunkte ergeben sich aufgrund dieser Punkte:

  • Seilzugstarter ist aus Plastik
  • Motorschwingungen zu hoch
FAQ

Welche Verlängerungen kann ich für dieses Produkt kaufen?

Du hast die Möglichkeit eine Verlängerung von Fuxtec zu verwenden.

Platz 4: Manueller Erdlochbohrer von Berger + Schröter

Dieses Werkzeug funktioniert ganz ohne Benzin und Strom. Das bedeutet, dass du deine eigene Kraft einsetzt, um diesen Bohrer zu verwenden. Aus diesem Grund eignet sich der Artikel am besten für kleinere Löcher.

Einschätzung der Redaktion
Dank des Bohrdurchmessers von sieben Zentimetern reicht das preiswerte Tool dazu aus, Löcher für einen Zaun zu erzeugen. Durch die scharfen Klingen des Werkzeugs hast du dich schnell durch den lockeren Boden gebohrt. Da der Pfahllochbohrer nur zwei Kilogramm wiegt, kannst du ihn leicht transportieren und verwenden.
So sind die Kundenbewertungen

86 Prozent der Käufer des Erdlochbohrers würden diesen wieder erwerben. Den Menschen gefallen am Produkt die folgenden Dinge:

  • Funktioniert super
  • Hochwertiges Gerät
  • Für gelegentliche Arbeiten ausreichend

14 Prozent aller Käufer des Bohrers kritisieren verschiedene Aspekte an ihm. Hier ein Überblick über die Mankos des Werkzeugs:

  • Hat einen Stiel aus Holz
  • Holzstiel ist abgebrochen
FAQ

Welche Länge hat dieses Werkzeug?

Der Bohrer für Erdlöcher hat eine Länge von etwa einem Meter.

Platz 5: GH 150 Hand-Erdbohrer von Güde

Dieser Bohrer eignet sich perfekt dazu einen neuen Zaun im Garten zu errichten. Auch zum Einpflanzen von Bäumen und Sträuchern empfiehlt der Hersteller dieses Produkt. Es besitzt einen robusten Griff aus Metall, der dir einen guten Grip bietet, sodass du ohne Probleme mehrere Löcher hintereinander bohren kannst.

Einschätzung der Redaktion
Dieses Tool besitzt eine Bohrvorrichtung, die einen Durchmesser von 150 Millimetern hat. Überlege dir daher vor dem Erwerb des Produkts, ob dies die Größe ist, die du für deine Arbeiten benötigst. Dank des Gewichts von drei Kilogramm eignet sich der manuelle Bohrer sogar für längere Arbeiten im Garten sehr gut.
So sind die Kundenbewertungen

83 Prozent der Rezensenten finden den Bohrer gelungen. Sie schätzen an ihm diese Eigenschaften:

  • Für Böden mit Kies und Lehm geeignet
  • Funktioniert problemlos
  • Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut

17 Prozent aller Rezensenten würden dieses Werkzeug nicht mehr kaufen. Sie kritisieren am Artikel folgende Eigenschaften:

  • Lackiertes Gewinde
  • Verarbeitung ist optimierbar
FAQ

Kann ich den Bohrer auch in einem Erdboden nutzen, der sehr kleine Steine hat?

Ja, das ist problemlos möglich, solange die Steine klein sind.

Erdbohrer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Erdbohrer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Erdbohrern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Erdbohrern achten solltest

Was sind Erdbohrer?

Ein Erdbohrer stellt ein Werkzeug dar, welches gerade geformt ist. Es wird dafür verwendet Löcher in die Erde zu bohren. Meist benötigst du zur Verwendung eines solchen Werkzeugs viel Kraft. Das liegt daran, dass der Bohrer komplett in der Erde versinken sollte, um ein ausreichend großes Loch zu schaffen.

Erdbohrer grosse Maschinen

Du kennst bestimmt Erdbohrer für große Maschinen. Aber auch für den Garten kannst du Erdbohrer zur Eigennutzung kaufen.

Wer benötigt einen Erdbohrer?

Erdbohrer kommen besonders häufig in der Forst- und Landwirtschaft zum Einsatz. Auch im Gartenbau kannst du die praktischen Helfer entdecken. Möchtest du zum Beispiel deinen Garten verschönern und Dekoration aufstellen, kannst du mit dem Bohrer tiefe Löcher zur Fixierung von Gegenständen herstellen.

Wusstest du, dass die Einsatzoptionen von Erdbohrern sehr vielfältig sind?

Du kannst sie zum Setzen von Zäunen oder Pflanzenlöchern nutzen. Ebenso hast du die Möglichkeit einen kleinen Brunnen mit ihnen zu erschaffen.


Wenn du mit einem Bohrer arbeitest, geht dies zügiger als mit einem Spaten oder einer Schaufel. Auch das Handling eines solchen Geräts ist leichter. Somit kannst du es auch dann einsetzen, wenn du keinerlei Erfahrungen im Ausheben von Löchern hast.

Arbeitest du in der Landwirtschaft, wähle einen Erdbohrer mit einigen Metern Länge. Er hat einen großen Durchmesser und eignet sich auch für den professionellen Einsatz.

Welche Untergründe kann ich mit einem Erdbohrer bearbeiten?

In der Regel kannst du mit einem Erdbohrer alle Typen an Erde bearbeiten. Zu hart sollte sie jedoch nicht sein, denn sonst kommt der Bohrer nicht durch sie durch. Lockere sie daher am besten ein wenig auf, ehe du dein Werkzeug verwendest. Beachte dabei, dass Steine und Wurzeln deinen Bohrer stören können und entferne sie beim Auflockern gleich mit. Achte beim Bohren von Löchern auch auf die Witterung. Regnet es stark, wird der Untergrund schlammig. Auch bei Minusgraden kann es problematisch sein, Löcher zu bohren, da die Erde zu hart ist. Bedenke außerdem, dass ein Erdbohrer nicht für Steinplatten oder Asphalt geeignet ist, sondern wirklich nur für weiche Böden.

Wie groß ist der Durchmesser eines Erdbohrers?

Es gibt Bohrköpfe in verschiedenen Durchmessern. Welchen du benötigst, hängt von der Tätigkeit ab, die du mit dem Bohrer verrichten willst. Je nach dem angestrebten Lochdurchmesser und der Tiefe der Aushebung eignet sich ein anderer Kopf für dich.

Solltest du einen Zaun installieren wollen, empfehlen wir dir Bohrköpfe mit einem Durchmesser von etwa 25 Zentimetern. Setze dafür am besten einen motorisierten Erdbohrer ein. Solltest du noch größere Löcher erschaffen wollen, kannst du über den Kauf eines Minibaggers nachdenken.

Auf der anderen Seite kannst du bei sehr kleinen Arbeiten auch zu anderen Geräten, als motorisierten Bohrern greifen. Es gibt zum Beispiel Akku-Werkzeuge oder jene, die du manuell antreibst.

Im Video erfährst du, wieso ein Erdbohrer nützlich sein kann:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie teuer sind Erdbohrer?

Die Preise für einen Erdbohrer hängen von seinem Typ und seiner Beschaffenheit ab. Auch die Marke und die Features des Tools haben einen Einfluss auf die Kosten dieses.

Akku-Erdbohrer gibt es bereits ab etwa 16 Euro im Handel. Solltest du dich für einen Hand-Bohrer entscheiden, der einen T-Griff hat, rechne mit etwa 20 Euro. Elektro-Bohrer sind ab 120 Euro erhältlich. Dasselbe gilt für motorisierte Produkte.

Ist es sinnvoll einen Erdbohrer zu mieten?

Du hast die Möglichkeit Erdbohrer zu mieten. Dies ist jedoch nur dann empfehlenswert, wenn du nur selten ein solches Werkzeug benötigst oder es nur ein einziges Mal verwenden willst.

Möchtest du einen Bohrer mieten, frage in einem Baumarkt in deiner Nähe nach. Alternativ kannst du auch im Internet entsprechende Geräte leihen. Berücksichtige dabei jedoch, dass sie einige Tage benötigen, bis sie bei dir sind, da die Lieferung per Post erfolgt.

Messschieber Test 2021 | Vergleich der besten Messschieber

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Messschieber Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Messschieber. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Erdbohrer passt am besten zu Dir?

Im Handel triffst du auf verschiedene Arten an Erdbohrern. Es gibt jene, die du manuell antreibst oder Varianten, die einen Motor haben. Welche Vor- und Nachteile die beiden Bohrer haben, erfährst du in den nächsten Absätzen. In ihnen kannst du auch nachlesen, was jede Art an Werkzeug so besonders macht. Danach wird es dir leicht fallen ein passendes Tool zu wählen, das sich sehr gut für die von dir geplanten Arbeiten eignet.

Was ist ein manueller Erdbohrer und welche Vor- und Nachteile hat er?

Einen manuellen Erdbohrer kannst du jederzeit und überall einsetzen. Er ist leicht zu bedienen und auch zu warten. Daher hast du mit ihm wenig Arbeit. Außerdem kannst du das manuelle Werkzeug sehr preiswert kaufen, sodass es für dich eine gute Wahl ist, wenn du wenig Geld hast. Für große Löcher ist das Tool jedoch ungeeignet, da es sehr viel Kraft erfordert. Oft kannst du zudem den Kopf zum Bohren nicht wechseln, was problematisch ist.

Vorteile

  • Preiswertes Werkzeug
  • Leichte Wartung
  • Handling geht einfach
  • Sofort in Betrieb zu nehmen
  • Flexibel nutzbar

Nachteile

  • Ungeeignet für große Löcher
  • Viel Kraft notwendig
  • Bohrköpfe meist nicht auswechselbar

Was ist ein motorisierter Erdbohrer und welche Vor- und Nachteile hat er?

Ein motorisierter Erdbohrer ist in der Lage große Löcher zu bohren. Das liegt daran, dass er einen starken Motor besitzt, der nahezu alle Arbeiten übernehmen kann. Praktisch ist ebenso, dass das Tool in der Regel kabellos ist und so mehr Flexibilität beim Arbeiten bietet. Dafür solltest du beim Kauf eines solchen Werkzeugs jedoch beachten, dass es Wartungskosten aufwirft und zudem etwas komplexer im Einsatz ist. Beim Bohren von Löchern erreicht es eine hörbare Lautstärke, was deine Familie und Nachbarn stören kann. Außerdem ist ein solches Werkzeug in der Anschaffung teurer als die meisten anderen Bohrer.

Vorteile

  • Ideal für größere Löcher
  • Oft ohne Kabel
  • Starker Motor

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Benötigt Wartung
  • Inbetriebnahme ist komplex
  • Arbeitslautstärke ist hoch

Was ist ein Akku-Erdbohrer und welche Vor- und Nachteile hat er?

Akku-Erdbohrer sind besonders praktisch, denn sie sind immer kabellos. Das bedeutet auch, dass du sie unabhängig von deinem Arbeitsort nutzen kannst. In Abhängigkeit vom Gerät variiert der maximale Durchmesser für Löcher. Somit findest du für viele Tätigkeiten ein geeignetes Tool. Berücksichtige jedoch die Laufzeit des Akkus eines solchen Bohrers. Nach einigen Stunden Arbeiten ist er nämlich oft bereits wieder aufzuladen. Zudem gibt es Varianten, die relativ teuer sind, sodass wir dir unbedingt einen Preisvergleich empfehlen, ehe du deinen Bohrer erwirbst.

Vorteile

  • Komplett ohne Kabel
  • Vom Einsatzort unabhängiges Arbeiten möglich
  • Verschieden große Löcher möglich
  • Motor eignet sich für viele Arbeiten

Nachteile

  • Manchmal etwas teuer
  • Akkulaufzeit begrenzt die Tätigkeiten zeitlich
  • Ohne aufgeladenen Akku keine Arbeit möglich

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Erdbohrer miteinander vergleichen?

Beim Vergleichen von unterschiedlichen Erdbohrern solltest du gewisse Aspekte berücksichtigen. Sie helfen dir dabei ein gutes Werkzeug zu finden, welches du für deine gewünschten Tätigkeiten nutzen kannst. Hier ein Überblick über die wichtigsten Eigenschaften eines Erdbohrers:

  • Art des Antriebs
  • Länge und Durchmesser des Bohrers
  • Herstellungsmaterial
  • Einsatzbereich

Was du über sie wissen solltest, verraten wir dir in den nachfolgenden Abschnitten.

Art des Antriebs

Es gibt Erdbohrer, die du elektrisch oder per Hand betreibst. Manuelle Geräte sind besonders preiswert, benötigen jedoch deine Kraft. Deshalb solltest du sie nur dann einsetzen, wenn du ein kleines Loch bohren willst.

Unabhängig davon, ob du einen Elektro- oder Benzin-Erdbohrer wählst, zahlst du etwa denselben Preis. Motorbetriebene Geräte kannst du flexibel mitnehmen, da sie so lange funktionieren, wie du Benzin in ihrem Tank hast. Für einen E-Erdbohrer brauchst du einen Stromanschluss und somit auch ein ausreichend langes Kabel zum Arbeiten.

Länge und Durchmesser des Bohrers

Es gibt Bohrköpfe für Erdbohrer mit verschiedenen Durchmessern. Das erleichtert es dir einen passenden Aufsatz für deine Tätigkeit zu finden. Oft erhältst du mit deinem Erdbohrer die beliebtesten Bohrköpfe geliefert. Sie sind so konzipiert, dass sie sich in ihren Maßen unterscheiden, sodass du beim Bearbeiten von Böden ein hohes Maß an Flexibilität hast. Außerdem hast du natürlich immer die Option, einen Aufsatz nachzukaufen.

Erdbohrer Pflanzen einpflanzen Gartenarbeit

Oft kommen Erdbohrer im privaten Bereich im Garten zum Einsatz. Für Setzlinge oder kleien Bäume ist er ideal und einfacher zu nutzen, als mit einem Spaten ein vernünftiges Loch zu graben.

Herstellungsmaterial

Erdbohrer sind keine Werkzeuge des Alltags, weshalb sie ein wenig teurer sind als klassische Tools. Solltest du ein Gerät in einer hohen Qualität haben wollen, investiere daher lieber etwas mehr Geld. Idealerweise suchst du dir ein Gerät aus, welches pulverbeschichtet ist. Dieses ist nämlich besonders robust. Rostfreier Edelstahl stellt eine gute Wahl dar. Er ist nahezu unverwüstlich und lange haltbar. Das bedeutet, dass es für ein solches Werkzeug auch kein Problem darstellt, wenn du auf Wurzeln oder Steine stößt.

Einsatzbereich

Wie schön das Loch wird, welches du mit deinem Erdbohrer erzeugst, hängt vom Untergrund ab. Daher sollte der Untergrund eine hohe Durchlässigkeit haben. Aus diesem Grund empfehlen viele Hersteller von Werkzeugen vor dem Arbeiten mit einem Gerät den Boden aufzulockern und größere Steine und Wurzeln zu entfernen.

Wissenswertes über Erdbohrer – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie funktionieren Erdbohrer?

Mithilfe eines Erdbohrers kannst du saubere Löcher in deinen Boden bekommen. Dazu wird eine Bohrspitze eingesetzt. Nachdem du den Bohrer an die gewünschte Position setzt, übst du Druck auf ihn aus und schraubst ihn so in deinen Erdboden. Dabei wird die Erde in gleichen Maßen nach oben befördert und somit aus dem Loch geholt. Sie endet dann auf einem kleinen Hügel in deinem Garten, sodass du sie leicht entfernen kannst.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://diybook.at/garten/gartenarbeiten/aussenanlagen/loecher-zaunpfosten-bohren-umgang-erdlochbohrer

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/baustelle-erdbohrer-kran-1826133/
  • https://pixabay.com/de/photos/ausr%C3%BCstung-im-freien-schmutz-graben-2047314/
  • https://pixabay.com/de/photos/auger-graben-schmutz-ausgrabung-804349/

 

Letzte Aktualisierung am 15.04.2021 um 04:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge