Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Batterietester

Batterietester Test 2021 | Vergleich der besten Batterietester


Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 27. Mai 2021 by Werkzeugmensch die Redaktion


VG Wort
Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Batterietester Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Batterietester. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten geeigneten Batterietester zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Batterietester zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Möchtest du wissen, ob deine Batterien über genug Energie verfügen, benötigst du einen Batterietester. Er liefert dir innerhalb von wenigen Sekunden ein Messresultat.
Eine große Anzahl an Geräten sind mit herkömmlichen Batterieformen kompatibel. Manche Ausführungen bieten dir auch die Möglichkeit, Knopfzellen und Ladyzellen zu prüfen. Ebenso gibt es Tester, die sich auf das Auslesen von Autobatterien spezialisiert haben.
Ein Tester für Batterien hilft dir Geld zu sparen. Das liegt daran, dass du vermeintlich leere Batterien nicht entsorgen musst, sondern sie oftmals noch eine gewisse Zeit nutzen kannst. So schonst du übrigens auch die Umwelt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Batterietester

Platz 1: KW600 Tester für Autobatterien

Dieser Tester eignet sich zur Bestimmung des Ladestands einer Autobatterie. Daher ist er für Mechaniker und auch Autobesitzer eine gute Wahl. Mit ihm kannst du übrigens alle zwölf Volt Batterien testen. Neben der Spannung wird auch der Innenwiderstand, Kaltstartverstärker, die Spannung, AH-Kapazität und der Gesundheitszustand der Batterie bestimmt. Das geht für Anfänger genauso einfach wie für erfahrenes Fachpersonal.

Einschätzung der Redaktion
Das Testergebnis wird dir in einer Grafik und in einem Text angezeigt. Um genaue Informationen über den Ladestand deiner Batterie zu bekommen, solltest du dir die Welle ansehen, welche die Echtzeit-Batteriespannung angibt. Dank des STM32-Chips erhältst du deine Ergebnisse besonders zügig. Neben AGM-Batterien kannst du das Produkt auch zum Testen von GEL-Batterien und GB, SAE, IEC, JIS, DIN, CCA, MCA, CA und BCI verwenden. Die Resultate kannst du, falls nötig, auf einer Speicherkarte speichern.
So sind die Kundenbewertungen

90 Prozent der Käufer dieses Testers würden ihn erneut erwerben. Sie mögen an ihm diese Punkte:

  • Einfache Bedienung
  • Korrekte Anzeige
  • Viele Funktionen

Zehn Prozent aller Käufer des Testers kritisieren ihn aufgrund dieser Punkte:

  • Bedienungsanleitung ist optimierbar
FAQ

Eignet sich dieses Gerät auch für AGM- und EFB-Batterien?

Ja, der Tester ist für beide Batterietypen geeignet.

Platz 2: DLYFULL Batterietester für herkömmliche Batterien und Knopfzellen

Im Vergleich zum zuvor vorgestellten Produkt ist dieser Batterietester zur Ladestandbestimmung von haushaltsüblichen Batterien geeignet. Das bedeutet, dass du nicht nur AAA, AA, D, C und neun Volt Batterien testen kannst. Auch beispielsweise Knopfzellen, in verschiedenen Größen, sind mit dem Tester prüfbar. Du kannst dir übrigens aussuchen, ob dein Gerät Blau, Rot oder Schwarz sein soll. Es wird nämlich in drei unterschiedlichen Farben angeboten.

Einschätzung der Redaktion
Dieses Prüfgerät zeigt dir an, ob Batterien in einem guten, schwachen oder schlechten Ladezustand sind. Um den Ladestand deiner Knopfzellen genauer zu erkennen, achte auf die 18 Striche am Gerät. Sie zeigen dir nämlich ein sehr genaues Resultat an. Dadurch wird es dir leichter Fallen deine Batterien zu sortieren. Da das Testgerät klein und mobil ist, kannst du Batterien ohne Probleme überprüfen.
So sind die Kundenbewertungen

87 Prozent der Nutzer dieses Testers für Batterien mögen ihn sehr. Sie loben am Gerät folgende Aspekte:

  • Gutes Gerät
  • Einfache Handhabung
  • Für viele Batterien geeignet

13 Prozent aller Nutzer des Testers würden ihn nicht mehr kaufen. Sie kritisieren an ihm folgende Aspekte:

  • Ergebnisse könnten genauer sein
FAQ

Testet dieses Gerät auch Knopfzellen für Hörgeräte?

Ja, du kannst mit diesem Tester auch Hörgeräte-Knopfzellen testen.

Platz 3: Tekoplus Batterietester für haushaltsübliche Batterien

Auch dieses Testgerät eignet sich zur Bestimmung der Energie in normalen Batterien. Es kann sieben unterschiedliche Batterietypen testen. Zu ihnen gehören neun Volt, AAA, D, AA, C, N und 6F22 Batterien. Somit ist dieses Gerät genau auf den Bedarf der meisten privaten Haushalte ausgelegt. Berücksichtige jedoch, dass die Arbeitstemperatur zwischen 0 und 40 Grad liegt. Bei zu geringen oder hohen Temperaturen erhältst du somit keine genauen Resultate.

Einschätzung der Redaktion
Dieses handliche und leichte Gerät kannst du leicht in deiner Tasche oder auch im Werkzeugschrank verstauen. Es eignet sich nicht nur für wiederaufladbare Batterien, sondern auch jene aus Alkali, Zink und Kohlenstoff. Dank des gut lesbaren LCD kannst du die Resultate deiner Messungen ohne Schwierigkeiten ablesen.
So sind die Kundenbewertungen

83 Prozent der Käufer dieses Testers bewerten ihn mit gut oder sehr gut. Das hängt mit diesen Eigenschaften am Gerät zusammen.

  • Funktioniert tadellos
  • Gute Qualität
  • Fairer Preis

17 Prozent aller Käufer des Testers kritisieren wenige Eigenschaften an ich. Hier ein Überblick über sie:

  • Mit dem Design unzufrieden
FAQ

Welche Batterie benötige ich zum Testen mit dem Gerät?

Der Tester benötigt eine 1,55 Volt Batterie.

Platz 4: Autobatterietester Micro 200

Das Testgerät eignet sich lediglich zur Bestimmung des Ladestands deiner Autobatterie. Möchtest du verhindern, dass du unterwegs liegen bleibst, ist es eine sinnvolle Investition. Es zeigt dir den Ladestand deiner Batterie nämlich sehr genau an. Um ihn zu erfahren, liest du, nach dem Messen, einfach das übersichtliche Display ab.

Einschätzung der Redaktion
Der Autobatterietester verfügt über drei unterschiedliche Funktionen. Verwendest du das Gerät zum ersten Mal, kannst du auf ihm die Anlassspannung ablesen. Ebenso erfährst du mehr über die Anlasszeit. Auf dem Display kannst du auch die effektive Ladespannung erkennen. Von Vorteil ist, dass der Tester mit vielen Batterietypen kompatibel ist. Zu diesen gehören BCI, CCA, MCA, CA, DIN, JIS, EN, IEC, GB und SAE Batterien. Innerhalb von wenigen Sekunden bekommst du die Resultate in einer von sechs Sprachen angezeigt, sodass du schnell informiert bist.
So sind die Kundenbewertungen

81 Prozent der Rezensenten loben dieses Batterietestgerät. Sie schätzen an ihm diese Punkte:

  • Sehr gute Qualität
  • Misst zuverlässig
  • Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut

19 Prozent aller Rezensenten kritisieren unterschiedliche Dinge am Messgerät. Zu diesen gehören:

  • Zu kompliziert
FAQ
Kann ich diesen Artikel auch für AGM-Batterien nutzen?
Ja, dieses Autobatteriemessgerät eignet sich auch für das Testen von AGM-Batterien.

Platz 5: Digitaler Tester von Takit

Der Tester ist auf das Prüfen von herkömmlichen Batterien ausgelegt. Das bedeutet, dass du mit ihm Knopfzellen und auch Batterien des Typs AA, C, AAA, D, neun Volt, PP3 und 1,5Volt testen kannst. Das funktioniert übrigens kinderleicht. Am Tester gibt es einen Schieber, den du auf die Länge deiner Batterie abstimmen kannst.

Einschätzung der Redaktion
Dadurch dass dieser Tester sehr klein ist, kannst du ihn in deiner Schublade oder Werkzeugkiste leicht unterbringen. Du benötigst zum Einsatz des Testers keine Batterie. Das liegt daran, dass sich das Gerät seine Energie von den Batterien holt, die du testest. Hast du die zu testenden Batterien in den Regler gelegt, kannst du bereits wenige Sekunden später die Messresultate ablesen. Auf dem Display siehst du dann die Kapazität der Batterie. Um diese zu verstehen, findest du auf der Rückseite des Messgeräts eine praktische Tabelle.
So sind die Kundenbewertungen

80 Prozent der Bewertungen zu diesem Tester fallen sehr gut oder gut aus. Dafür gibt es diese Gründe:

  • Zuverlässige Ergebnisse
  • Sehr günstiges Produkt
  • Einfach einsetzbar

20 Prozent aller Bewertungen zum Tester könnten besser ausfallen. Menschen bemängeln an ihm diese Dinge:

  • Nicht sehr durchdacht
  • Batterien sind schwer im Gerät zu halten
FAQ

Funktioniert dieses Gerät auch mit Knopfzellen?

Ja, dieser Tester prüft nicht nur klassische Batterien, sondern auch Knopfzellen.

Batterietester bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Batterietester Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Batterietestern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Batterietestern achten solltest

Was sind Batterietester?

Batterietester sind Geräte, die den Zustand von deinen Batterien überprüfen. Sie messen dazu einfach die Spannung deiner Energiezellen. Um sie zu erfassen, drückst du die Batterie meist in einen passenden Schlitz. Es gibt auch Geräte mit einer Schiebe- oder Haltevorrichtung zu kaufen.

Batterietester verschiedene Groessen

Nach der Messung wirst du mehr über den Batteriezustand erfahren. Er ist entweder auf einem Display oder auf einer Skala ablesbar.

Wie teuer sind Batterietester?

Du kannst Batterietester in drei Gruppen einteilen. Es gibt sehr preiswerte, teurer oder mittelpreisige Geräte. Bereits ab einem Preis von etwa drei Euro kannst du einen Tester erhalten. Er hat jedoch oft wenige Funktionen und eignet sich für eine besonders limitierte Anzahl an Batterien. Daher solltest du lieber ein wenig mehr Geld investieren. Für etwa 9 bis 20 Euro gibt es digitale Geräte, die viele Typen an Batterien prüfen und dir genaue Resultate liefern. Gibst du 20 Euro oder mehr aus, wirst du von zahlreichen Funktionen deines genauen Messgeräts profitieren. Außerdem hast du die Option, viele Batteriearten auszuprobieren.

Wo bekomme ich einen Batterietester her?

Möchtest du deinen Batterietester vor Ort kaufen, sieh dich einfach im Baumarkt um. Auch bei Saturn und Media Markt gibt es die praktischen Geräte vereinzelt zu kaufen. Manchmal kannst du sie auch in Supermärkten, wie real und Globus finden. Seltener gibt es Batterietester bei Aldi, Lidl und Co. zu kaufen.

Ist es dir lieber zwischen einer großen Auswahl an Geräten zu entscheiden, sieh dich online um. Amazon und eBay sind die besten Möglichkeiten einen günstigen und guten Batterietester zu finden. Dort findest du nämlich Geräte von den unterschiedlichsten Herstellern.

Wann ist es notwendig meine Batterie zu recyceln?

Um zu wissen, wann du deine Batterie entsorgen solltest, überlege dir wofür du sie nutzen möchtest. Braucht dein Gerät sehr viel Energie und deine Batterie ist nur noch zu einem Viertel gefüllt, könnte das nicht mehr ausreichen. Bei Geräten, die wenig Batterie brauchen sieht das anders aus, dann kannst du deine Batterie nämlich weiterhin einsetzen.

Kompressor

Kompressor Test 2021 | Vergleich der besten Kompressoren

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kompressor Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kompressoren. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Batterietester passt am besten zu Dir?

Du kannst im Handel drei unterschiedliche Typen an Batterietestern kaufen. Es gibt entweder jene, die analog funktionieren und andere, die ein digitales Display haben. Außerdem findest du Geräte, die auch größere Batterien, wie Autobatterien, testen. Welche sich am besten für dich eignet, kannst du nachfolgend erfahren. Wir stellen dir dort nämlich die verschiedenen Varianten vor und erzählen dir auch mehr über ihre Vor- und Nachteile.

Was ist ein analoger Batterietester und welche Vor- und Nachteile hat er?

Analoge Batterietester sind häufig günstiger als digitale. Daher sind sie für dich gut geeignet, wenn du ein knappes Budget hast. Oftmals kannst du mit einem solchen Gerät nur eine kleine Menge an verschiedenen Batterien testen. Daher solltest du dir im Voraus überlegen, ob das genug für dich ist. Auf der anderen Seite sind die analogen Messgeräte häufig sehr kompakt und daher leicht zu verstauen und mitzunehmen. Auch ihr Gewicht fällt in der Regel gering aus. Im Vergleich zu digitalen Produkten arbeiten sie jedoch ein wenig ungenauer.

Vorteile

  • Sehr günstig erhältlich
  • Geringes Gewicht
  • Sehr handlich

Nachteile

  • Weniger flexibel nutzbar
  • Ungenauere Messresultate

Was ist ein digitaler Batterietester und welche Vor- und Nachteile hat er?

Benötigst du einen Batterietester, der neben herkömmlichen Batterien auch Knopfzellen testen kann, findest du ihn meist in digitaler Form. Er verfügt meist über ein großes Display, auf dem du die Ergebnisse deiner Messung schnell ablesen kannst. Im Vergleich zum analogen Tester ist er häufig etwas schwerer und unhandlicher. Außerdem kostet er mehr Geld. Für den regelmäßigen Gebrauch kann es jedoch sinnvoll sein in einen digitalen Tester zu investieren. Er zeigt dir die Messergebnisse übrigens auch ein wenig genauer an als ein analoges Gerät.

Vorteile

  • Für viele Batterietypen geeignet
  • Zuverlässige Ergebnisse
  • Großes und übersichtliches Display

Nachteile

  • Meist teurer als analoges Messgerät
  • Etwas größer und schwerer als analoge Geräte

Was ist ein Batterietester für große Batterien und welche Vor- und Nachteile hat er?

In unserem Vergleich haben wir dir auch Geräte vorgestellt, mit denen du keine herkömmlichen Batterien testen kannst. Sie eignen sich zur Prüfung von großen Batterien, wie Autobatterien. Je nach Typ des Geräts kannst du mit ihm SAE, IEC, GB, EN und JIS Batterien prüfen. Ebenso ist es häufig möglich CA, DIN, BCI, MCA und CCA Energiespeicher zu testen. Meist besitzen die praktischen Geräte zusätzliche Funktionen, die dir mehr über die Leistung deiner Batterie verraten. Deshalb sind sie für Mechaniker eine gute Wahl oder Menschen, die eine Autoreise planen. Im Vergleich zu den klassischen Geräten für haushaltsüblicher Batterien sind jene für das Kfz jedoch etwas teurer und aufwendiger im Einsatz.

Vorteile

  • Viele Funktionen
  • Für zahlreiche unterschiedliche Batterien geeignet
  • Ideal für Mechaniker und Menschen, die viel reisen

Nachteile

  • Höhere Anschaffungskosten
  • Anwendung ist etwas umständlicher

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Batterietester miteinander vergleichen?

Es gibt verschiedene Kaufkriterien, die du bei deinem Batterietester beachten solltest. Sie zeigen dir nämlich die Qualität deines Geräts auf. Bedenke auch, dass sie dir angeben, wie flexibel du deinen Tester nutzen kannst. Hier ein Überblick über die wichtigsten Kriterien:

  • Kompatibilität
  • Stromversorgung
  • Art der Messung
  • Anzeige
  • Handling

Warum diese Aspekte wichtig sind, erfährst du in den nächsten Absätzen.

Kompatibilität

Die Kompatibilität eines Batterietesters ist ein wichtiger Kaufaspekt. Das liegt daran, dass du mit Geräten, die flexibel nutzbar sind, viele Batterien ausprobieren kannst. In den meisten Fällen schaffen es die Prüfgeräte C, AA, D, AAA, neun Volt und 1,5 Volt Batterien zu testen. Doch es gibt auch Produkte, die Knopfzellen prüfen.

Wusstest du, dass es nicht nur Testgeräte für haushaltsübliche Batterien gibt?

Du findest auch viele, die du für deine Autobatterie verwenden kannst. Überlege dir daher vor dem Erwerb eines Produkts, wofür du es nutzen möchtest.


Stromversorgung

Auf dem Markt wirst du auf zwei Varianten an Testern stoßen. Einige Batterietester verwenden die Energie aus der zu prüfenden Batterie, um zu starten. Andere benötigen eine eigene Batterie. Batterielose Geräte sind dabei besonders praktisch. Das liegt daran, dass du sie unabhängiger verwenden kannst. Dafür haben sie jedoch häufig weniger Funktionen.

Batterietester weniger Muell

Auf jeden Fall wird sich dein Müllberg bei Batterien durchaus verringern.

Art der Messung

Ein Batterietester misst deine Batterien und zeigt dir im Anschluss die Spannung dieser an. Du hast die Option, ohne oder mit einem Widerstand zu messen. Misst du ohne einen Widerstand bleibt die Spannung deiner Energiezellen konstant. So treten jedoch oft Ungenauigkeiten bei deiner Messung auf.

Daher empfehlen wir dir einen Batterietester mit einem Widerstand zu kaufen. Er funktioniert, indem ein Impuls zur Energiezelle geht und dort die genaue Reaktion deiner Batterie prüft.  Je nach Stärke der Reaktion wird der Zustand deiner Batterie bewertet.

Anzeige

Ein Batterietester zeigt dir das Testergebnis meist auf einem LCD an. Doch es gibt auch analoge Geräte, die dir das Ergebnis auf einer Skala präsentieren. Überlege dir am besten vor dem Kauf, welche Variante du bevorzugst.

Achte darauf, dass du ein Gerät wählst, welches die Spannung genau anzeigt. Ob dies ein analoges oder digitales Messgerät ist, bleibt dir überlassen. Berücksichtige jedoch, dass ein digitales Gerät meist mehr Geld als ein analoges kostet.

Handling

Batterietester sollten wenig wiegen und handlich sein. Dadurch kannst du sie platzsparend verstauen. Ebenso ist ein müheloser Transport möglich. Das ist dann von Bedeutung, wenn du oft unterwegs oder auf Reisen bist.

Ein sehr leichtes Messgerät wiegt oftmals zwischen 40 und 60 Gramm. Schwere Batterietester wiegen meist 250 bis 300 Gramm.

Wissenswertes über Batterietester – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie teste ich meine Batterien richtig?

Um korrekte Messergebnisse zu erhalten, ist es nicht nur wichtig auf einen hochwertigen Batterietester zu achten. Du solltest beim Messen auch auf einen ebenen Untergrund achten. Nutzt du ein Gerät mit einer analogen Anzeige, führt eine Bewegung besonders schnell zu Ungenauigkeiten. Die Nadel bewegt sich dann nämlich auf dem Gerät, wenn es uneben steht.

Doch auch bei digitalen Messern kann es zu Problemen kommen. Durch Erschütterungen kann sich nämlich die Batterie lösen und wird dann als „leer“ angezeigt.

Daher ist es wichtig, dass du beim Messen einen robusten Tisch verwendest. Er sollte nicht wackeln. Natürlich ist es auch möglich, dass du dein Messgerät auf dem Boden verwendest und so korrekte Ergebnisse angezeigt bekommst.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.photobatterie.de/Batterien.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/illustrations/batterie-lade-batterien-1688854/
  • https://pixabay.com/de/photos/batterie-energie-strom-akku-4800010/
  • https://pixabay.com/de/photos/batterie-wiederverwertung-energie-22119/

Letzte Aktualisierung am 18.06.2021 um 08:16 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge