Akku-Bohrschrauber Test [aktuelles_jahr]: Vergleich der besten Akku-Bohrschrauber

Inhaltsverzeichnis:

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Akku-Bohrschrauber Test [aktuelles_jahr]. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Akku-Bohrschrauber. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Akku-Bohrschrauber zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Akku-Bohrschrauber zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

  1. Akku-Bohrschrauber können zum Schrauben und Bohren von weichen Materialien eingesetzt werden. Werkstoffe wie Holz, Kunststoff und Metalle stellen für einen hochwertigen Akku-Bohrschrauber kein Problem dar.
  2. Für das Bohren von härteren Untergründen ist der Akku-Bohrschrauber allerdings zu schwach. Um Beton zu durchdringen sollte man zu einem Akku-Schlagbohrschrauber greifen.
  3. Akkuschrauber gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die normale Variante dient nur zum Schrauben. Des weiteren gibt es noch die hier vorgestellten Akku-Bohrschrauber, sowie Akku-Schlagbohrschrauber und Akku-Schlagschrauber. Mit letzteren können Schrauben von Autoreifen angezogen werden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Akku-Bohrschrauber

Platz 1: Bosch Professional Akkubohrschrauber-Set GSR 12v-15

Angebot
Bosch Professional Akkubohrschrauber-Set GSR 12v-15 12V 39-teiliges Zubehörset, 2x Akku (1,5 Ah)
118 Bewertungen

Beim Bosch Akkubohrschrauber-Set GSR 12v-15 handelt es sich um ein hochwertiges Werkzeugset für den ambitionierten Heimwerker. Das kompakte Gerät glänzt vor allem durch seine hohe Leistung.

Einschätzung der Redaktion

Gewicht

Das Gewicht spielt vor allem bei längerem Einsatz eine wichtige Rolle. Der Bosch Akku-Bohrschrauber wiegt lediglich 950 Gramm und ist somit ein Fliegengewicht. Auch beim dauerhaften Einsatz macht der Arm nicht so schnell schlapp. Bosch wirbt außerdem mit einem extrem robusten Gehäuse. Selbst ein Sturz aus zwei Metern Höhe soll dem Gerät angeblich nichts ausmachen.

Leistung / Drehmoment

Trotz der geringen Maße weist der Bosch Akkubohrschrauber GSR 12v-15 ordentliche Leistungswerte auf. Bei maximaler Auslastung kommt er auf 30 Newtonmeter. Dieser Wert ist mittelmäßig. Professionelle Geräte haben meist ein höheres Drehmoment. Dieses kann mittels Regler in 20 Stufen angepasst werden. Die Akku-Bohrmaschine verfügt außerdem über ein 2-Gang-Getriebe, welches je nach Einsatzzweck umgeschaltet werden kann.

Akku-Typ und Kapazität

Der Bosch Akkubohrschrauber GSR 12v-15 hat einen Lithium-Ionen Akku an Bord. Dieser kann eine eine maximale Spannung von 12 Volt abgeben –  Dies gilt als ein mittlerer Durchschnittswert. Der Akku verfügt zudem über 1,5 Amperestunden an Leistung. Im Lieferumfang enthalten, ist außerdem ein zweiter Akku. Somit kann stets ohne Unterbrechung gearbeitet werden.

Maximaler Bohrerdurchmesser

Der maximale Bohrerdurchmesser des Bosch Akkuschraubers GSR 12v-15 liegt bei 10mm. Somit können Bohrer in den Größen von 1 mm bis 10 mm montiert werden. In Holz bohrt der Akku-Bohrschrauber eine Größe von maximal 19 mm. In Stahl nur 10 mm. Schrauben versenkt er mit einem maximalen Durchmesser von 7 mm.

Weiteres

An Extra liegt dem Bosch Akkubohrschrauber 12v-15 ein ausgiebiges Zubehörset mit bei. Dieses enthält einige Bohrer, sowie Bit-Aufsätze und einen Zweitakku. Seitlich am Gerät befindet sich eine Akkuladeanzeige. Dort kann stets der aktuelle Ladezustand abgelesen werden. Als weiteres Extra verfügt die Bosch GSR 12V-15 über eine LED-Lampe. Selbst in dunkleren Bereichen ist so der Einsatz gewährleistet.

So sind die Kundenbewertungen
Die Bosch GSR 12V-15 kommt bei den meisten Kunden gut an, denn insgesamt 95 Prozent der Bewertungen sind positiv ausgefallen. Die Käufer sind sehr zufrieden mit der Leistung und dem Lieferinhalt des Gerätes. Auch das tolle Preis-/Leistungsverhältnis wurde mehrmals erwähnt. Das Werkzeug würde sehr angenehm in der Hand liegen und wäre sehr einfach zu bedienen.

Nur 5 Prozent der Kunden hatten etwas am Bosch GSR 12V-15 auszusetzen. Ein Kunde hatte direkt Probleme mit dem Laden des Akkus. Andere hatten Ärger mit dem Bohrfutter. Dies würde unrund laufen.

FAQ

Verfügt das Gerät über eine Schlagbohr-Option?

Nein eine Schlagbohrfunktion ist nicht vorgesehen. Das Gerät kann lediglich Bohren und Schrauben.

Sind die mitgelieferten Bits magnetisch?

Nein , nur der Bithalter ist Magnetisch.

Wie lange dauert das Nachladen eines Akkus?

Eine knappe Stunde. 

Platz 2: Makita DF331DSMJ Akku-Bohrschrauber

Makita DF331DSMJ Akku-Bohrschrauber 10,8 V/4,0Ah, Türkis/Schwarz
513 Bewertungen

Makita gilt als renommierter Hersteller im Werkzeugbereich. Mit dem DF331DSMJ hat der japanische Hersteller einen hochwertig verarbeiteten Akku-Bohrschrauber auf den Markt gebracht. Dank des kraftvollen Antriebs erledigt er zuverlässig jegliche Schraub- und Bohrarbeit im privaten Bereich.

Einschätzung der Redaktion

Gewicht

Der Makita DF331DSMJ wiegt trotz seiner starken Leistung nur 1,3 Kilogramm. Ein toller Wert, der das bequeme Arbeiten auch im Dauereinsatz ermöglicht.

Leistung / Drehmoment

Das Drehmoment lässt sich bei der Makita DF331DSMJ durch das 2-Gang-Getriebe schnell ändern. Im ersten Gang schafft die Maschine 14 Nm. Im zweiten Gang sogar 30 Nm. Außerdem stehen 18 Stufen plus die Bohrstufe zur Krafteinstellung bereit. Die Makita gehört mit diesen Durchschnittswerten zu den mittelstarken Akku-Bohrschraubern.

Akku-Typ und Kapazität

Im Lieferumfang sind zwei starke 4,0 Ah Lithium-Ionen Akkus mit enthalten. Damit kann der Makita Akku-Bohrschrauber über längere Zeit unterbrechungsfrei eingesetzt werden. Die Spannung der Akkus beträgt 10,8 Volt, es können allerdings auch 12 Volt Akkus eingesetzt werden.

Zum Laden wird ein Ladegerät im Makita typischen Makpac mitgeliefert. Die Ladezeit eines 4,0 Ah starken Akkus beträgt mit diesem nur etwa 60 Minuten.

Maximaler Bohrerdurchmesser

In den Makita Akku-Bohrschrauber können maximal 10 mm große Bohrer montiert werden. Der maximal Bohrdurchmesser bei Holz liegt bei 21mm. Stahl bohrt die Makita DF331DSMJ mit bis zu 10 mm.

Weiteres

Im Lieferumfang ist wie bereits erwähnt ein zweiter, starker Akku mit enthalten. Die Makita hat ebenso eine integrierte Temperaturüberwachung, sowie einen Überlastschutz und Tiefentladeschutz mit an Bord. Am Akku selbst befindet sich eine Ladeanzeige. Somit ist der aktuelle Zustand gleich direkt einsehbar. Ebenso hat Makita dem Akku-Bohrschrauber eine LED-Lampe spendiert. Ein Arbeiten bei Dämmerung stellt also kein Hindernis dar.

So sind die Kundenbewertungen
86 Prozent der Kunden sind vom Makita DF331DSMJ überrascht und haben Bewertungen mit fünf, vier oder drei Sternen abgegeben. Die meisten haben die kraftvolle Leistung des Werkzeuges erwähnt. Auch die Aufnahme des Bohrfutters wird als sehr hochwertig bezeichnet. Selbst bei Dauereinsatz würden die Akkus nicht nachlassen.

14 Prozent der Rezensionen sind leider negativer Meinung ausgefallen. Einige Käufer berichten über Probleme mit dem eiernden Bohrfutter. Bei einem anderen kam während des Einsatzes Rauch aus der Maschine.

FAQ

lst ein Transportkoffer im Lieferumfang ?

Ja, ein stabiler Transportkoffer mit Platz für kleines Zubehör.

Ist das Bohrfutter abnehmbar um Bits direkt einzusetzen?

Nein, ist fest verbaut.

Welchen Motor hat der Bohrschrauber?

Universalmotor (Gleichstrom). Kein Brushless-Motor

Passen die Akkus auch in das Baustellenradio?

Ja.

Platz 3: DeWalt XR Akku-Bohrschrauber DCD771C2

Der XR Akku-Bohrschrauber DCD771C2 des amerikanischen Herstellers Dewalt gilt als ein kraftvolles Werkzeug für den Handwerker. Im Vergleich mit anderen Modellen, bietet er eine recht hohe Leistung. Dank seines lüftergekühlten Hochleistungsmotor verspricht der Hersteller eine lange Lebensdauer.

Einschätzung der Redaktion

Gewicht

Im Vergleich mit den Konkurrenzmodellen liegt der Dewalt XR Akku-Bohrschrauber DCD771C2 mit 1,6 Kilogramm über den Durchschnittswerten. Ein starker Akku benötigt eben Platz und daher auch Gewicht. Dennoch lässt sich der Akku-Bohrschrauber dank des ergonomischen Softgriffs gut führen.

Leistung / Drehmoment

Das Drehmoment des Dewalt XR Akku-Bohrschraubers DCD771C2 liegt mit 42 Nm bereits im oberen Mittelfeld. Das Drehmoment lässt sich in 15 Stufen einstellen.

Akku-Typ und Kapazität

Der Dewalt XR Akku-Bohrschrauber DCD771C2 wird mit zwei Lithium-Ionen Akkus ausgeliefert. Während der eine in Benutzung ist, kann der andere so im Schnellladegerät aufgeladen werden. Laut Angaben des Herstellers erhalten die vollgeladenen Akkus nach 90 Tagen immer noch über 80 Prozent der Ladung. Die Spannung der Akkus beträgt 18 Volt bei 1,3 Amperestunden.

Maximaler Bohrerdurchmesser

Der Dewalt XR DCD771C2 nimmt maximal 13 mm große Bohrer darauf. Dieser Wert liegt über dem Durchschnittswert, denn die meisten arbeiten nur mit 10 mm Bohrern. Holz bohrt die Dewalt mit einem maximalen Bohrdurchmesser von 25 mm. In Stahl, sowie in Beton kann sie bis zu 13 mm große Bohrungen durchführen.

Weiteres

Die Dewalt XR DCD771C2 Akku-Schlagbohrmaschine hat im Lieferumfang einen zweiten Akku. Eine verbaute LED-Leuchte hilft beim Arbeiten in dunkleren Bereichen. Die Schlagbohrmaschine selbst, sowie weiteres Zubehör wird im stabilen Transportkoffer geliefert.

So sind die Kundenbewertungen
Die Mehrheit der Käufer ist mit dem Artikel sehr zufrieden. Ganze 91 Prozent der Rezensionen sind positiv ausgefallen. Die meisten Kunden sind mit der Qualität, sowie der Verarbeitung und Akkuleistung der Maschine sehr zufrieden.

Nur 9 Prozent der Bewertungen waren negativer Art, also mit ein oder zwei Sternen. Ein Kunde beschwert sich über das eiernde Bohrfutter. Ein anderer hatte Probleme mit den Akkus. Wieder ein anderer beschwerte sich über Probleme mit dem Gangwechsel.

FAQ

Kann man mit dem Akkuschrauber auch mit Schlag bohren ?

Der Schrauber hat kein Schlagwerk.

Kann der Schrauber auch mit 4 Ah Akkus betrieben werden?

Alle Typen dieser Serie passen in das Gerät.

Platz 4: Tacklife PCD03B Akku-Bohrschrauber

Angebot
TACKLIFE Akkuschrauber 12V, 42 W, 12 V, PCD03B
200 Bewertungen

Der Tacklife PCD03B Akku-Bohrschrauber ist ein hervorragendes Gerät für den gelegentlichen Heimwerkereinsatz. Das Werkzeug glänzt außerdem mit einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Einschätzung der Redaktion

Gewicht

Mit einem Gewicht von nur knapp über einem Kilogramm liegt der Tacklife PCD03B Akku-Bohrschrauber sehr gut in der Hand. Das kompakte Gerät lässt sich dank der kompakten Bauform in vielen Bereichen einsetzen.

Leistung / Drehmoment

Die Leistung des Tacklife Akku-Bohrschraubers liegt eher im unteren Bereich. Das maximale Drehmoment liegt bei 27 Nm. Dennoch reicht diese Leistung für den privaten Einsatz vollkommen aus. Am Bohrfutter befindet sich außerdem eine Einstellmöglichkeit. Dort lässt sich die Kraft des Bohrers in 19 Stufen regulieren. Die Begrenzung dient unter anderem dazu, dass Schrauben zu fest angezogen werden und somit reißen könnten.

Akku-Typ und Kapazität

Der Hersteller Tacklife hat dem PCD03B Akku-Bohrschrauber zwei Lithium-Ionen Akkus beigelegt. Diese haben eine Ampereleistung von 2,0 Ah und arbeiten mit 12 Volt Spannung. Dank des Schnellladegerätes sind diese in einer Stunde wieder geladen. Laut Angaben des Herstellers reicht eine Akkuladung  für 138 Holzschrauben in 6x60mm oder 92 Holzschrauben mit 10mm Durchmesser.

Maximaler Bohrerdurchmesser

Der Tacklife PCD03B Akku-Bohrschrauber arbeitet mit Bohrern von maximal 10 mm Größe. In Holz bohrt er mit einem maximalen Durchmesser von 20 mm, in Stahl mit maximal 10 mm.

Weiteres

Im Lieferumfang des Tacklife PCD03B Akku-Bohrschraubers befindet sich ein zweiter Akku. Ansonsten werden mehrere Aufsätze und Bits, sowie ein Schnellladegerät mitgeliefert. Die Maschine kommt gut verpackt in einem stabilen Transportkoffer. Unter dem Bohrfutter hilft eine verbaute LED-Lampe beim Arbeiten in dunklen Räumen.

So sind die Kundenbewertungen
Der preisgünstige Akku-Bohrschrauber wurde von den Käufern mit 93 Prozent als positiv bewertet. Die meisten Rezensenten sind von der bequemen Handhabung und dem reichhaltigen Zubehör sehr angetan. Auch das ausgezeichnete Preis-/Leistungsverhältnis wurde mehrmals erwähnt.

Nur 7 Prozent der Kunden haben den Tacklife PCD03B mit einem oder zwei Sternen bewertet. Ein Kunde beschwerte sich über das unrund laufende Bohrfutter. Ein anderer beschwerte sich über das laute Arbeitsgeräusch. Andere meckerten über den unangenehmen, chemischen Geruch des Gehäuses.

FAQ

Kann man den Akkuschrauber benutzen während er aufgeladen wird?

Ja und nein. Der aufzuladende Akku kann natürlich nicht im selben Moment benutzen aber,es wird es zweiter Akku mitgeliefert.

Wie lange dauert das Aufladen?

Etwa 1 Stunde.

Platz 5: Einhell TE-CD Akku-Bohrschrauber

Der Einhell TE-CD ist ein kraftvoller Akku-Bohrschrauber für den ambitionierten Heimwerker. Bei vielen Schraub- und Bohrarbeiten in Haus, Werkstatt und Garage erfüllt der Akku-Bohrschrauber seine Aufgaben.

Einschätzung der Redaktion

Gewicht

Der Einhell Akkuschrauber TE-CD 18/2 Li bringt ein Gewicht von circa 1,5 Kilogramm auf die Waage. Dieser Wert entspricht in etwa dem Durchschnitt.

Leistung / Drehmoment

Der Einhell TE-CD 18/2 Li erreicht ein maximales Drehmoment von 44 Nm. Damit liegt der Einhell im oberen Mittelfeld.Die Kraft des Akku-Bohrschraubers lässt sich zudem in 21 verschiedenen Stufen einstellen. Laut dem Hersteller reagiert die Drehzahlelektronik sehr sensibel, welche auch feinste Bohrarbeiten ermöglicht. Das 2-Gang-Getriebe lässt sich entweder fürs kraftvolle Schrauben oder das schnelle Bohren einstellen.

Akku-Typ und Kapazität

Der Einhell TE-CD 18/2 Akku-Bohrschrauber wird mit einem 18 Volt Lithium-Ionen Akku betrieben. Durch die automatische Akkuüberwachung verspricht Einhell besonders lange Haltbarkeit der Akkus. Laut dem Hersteller lassen sich mit dem 1,5 Ah starken Akku etwa 180 Schrauben der Maße 6×60 mm eindrehen.

Maximaler Bohrerdurchmesser

Als größter Obergrenze beim Bohrer gilt beim Einhell Akku-Bohrschrauber das Maß von 10 mm.  

Weiteres

Einhell legt dem Akku-Bohrschrauber einen weiteren Akku, sowie ein Schnellladegerät bei. Dank diesem ist der Ersatzakku in einer halben Stunde wieder aufgeladen. Am Akku selbst befindet sich außerdem eine Ladestandsanzeige. Mit dieser hat man stets den aktuellen Zustand im Auge. Mit einem integrierten LED-Licht kann der Arbeitsbereich im Dunklen ausgeleuchtet werden. Zum Lieferumfang wird außerdem ein stabiler Transportkoffer geliefert.

So sind die Kundenbewertungen
85 Prozent der Rezensionen sind durchweg positiv ausgefallen. Die Kunden erfreuen sich besonders an der hochwertigen Verarbeitung, sowie der langen Akkulaufzeit. Das tolle Preis-/Leistungsverhältnis wurde ebenso mehrmals erwähnt. Außerdem freuen sich die Käufer über die Möglichkeit die Einhell Akkus auch in anderen Geräten verwenden zu können.

Nur 15 Prozent der Kunden hatten am Einhell TE-CD 18/2 Li etwas auszusetzen. Ein Kunde hatte Probleme mit dem unrund laufenden Bohrfutter. Ein anderer hatte mit der Akkulaufzeit zu kämpfen.

FAQ

Wie groß darf denn der kleinste Bohrer sein? Manche fangen da ja erst ab 3 mm aufwärts an.

Der Spannbereich bzw. die Größenaufnahme des Bohrfutters liegt bei 0,8 mm – 10 mm.

Leuchtet die led auch ohne zu bohren, also wenn der Schalter leicht gedrückt wird?

Die LED leuchtet kurz auf, wenn man den Schalter kurz mit Gefühl drückt.

Wie sind die Maße des Einhell Akku-Bohrschraubers ohne Akku?

Ohne Akku: Länge 21 cm, Breite 7 cm, Höhe 20 cm.

Was ist ein Akku-Bohrschrauber?

Akku-Bohrschrauber sind akkubetriebene Werkzeug die zum Bohren und Schrauben eingesetzt werden. Bei Aus- und Trockenbauarbeiten gelten sie als vielseitige Helfer. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Akkuschraubern verfügen sie über ein Bohrfutter, sowie ein 2-Gang-Getriebe. Dieses ermöglicht zwischen die Umschaltung zwischen kraftvollem Bohren oder das Drehen mit hoher Drehzahl. Ebenso kann das Drehmoment angepasst und die Schlagfunktion aktiviert werden. Im Bohrfutter können verschiedene Aufsätze, sowie auch Bohrer eingesetzt werden. Der Akkuschrauber hingegen arbeiten nur mit kleinen Bits und hat bedeutend weniger Kraft.

Was macht mit einem Akku-Bohrschrauber?

Akku-Bohrschrauber können dank wiederaufladbarem Akku ortsunabhängig eingesetzt werden. Egal ob im heimischen Keller oder in der Garage, Heimwerker freuen sich über die flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Das Aufbauen von Möbeln in der heimischen Wohnung gelingt mit einem Akku-Bohrschrauber zügig und mühelos. Selbst schwer zu erreichende Ecken, sowie das Arbeiten über Kopf stellen für den Akkubohrschrauber kein großes Hindernis dar.

Auch in vielen Werkstätten, wie Schreinereien oder im Metallbau wird das beliebte Werkzeug eingesetzt. Das Bohren oder Schrauben in Holz oder Kunststoff ist mit einem kräftigen Akku-Bohrschrauber also ein Leichtes. Je nach Ausführung und Leistung kann man ebenso Stahl oder Metall durchbringen. Um feste Materialien, wie Beton zu bohren benötigt es dagegen stärkere Geräte, wie einen Akku-Bohrhammer.

Wie ist ein Akku-Bohrschrauber aufgebaut?

  • Akku und Akkuanschluss
  • Auslöser (Regelschalter)
  • Stellelement (regelt die Motordrehzahl und wird vom Trigger gesteuert)
  • Elektromotor
  • 2-Gang-Getriebe
  • Drehmomenteinstellung
  • Bohrfutter oder Bitsaufnahme
  • Schalter zum Wechsel der Drehrichtung (Rechts-,/Linkslauf)

Wie funktioniert ein Akku-Bohrschrauber?

Wie bereits der Name vermuten lässt, arbeitet ein Akku-Bohrschrauber mit Energie aus einem verbauten Akku. Während früher überwiegend NiCd- oder NiMH Akkus eingesetzt wurden, verwendet man heute fast nur noch Lithium-Ionen Akkus. Bei diesen ist das Gewicht um einiges leichter. Außerdem laden sie schneller und weisen nur eine geringe Selbstentladung auf. Natürlich sind sie aus diesem Grund aber auch leistungsschwächer als herkömmliche Bohrmaschinen.

An der Vorderseite befindet sich beim Bohrschrauber das sogenannte Bohrfutter. In dieses lassen sich verschiedene Bits, Bohrer und Aufsätze einsetzen. Mittels Drehschalter kann man zwischen dem ersten und zweiten Gang wählen. Der erste verfügt über ein hohes Drehmoment bei geringer Drehzahl und der zweite ein niedriges Drehmoment bei hoher Drehzahl. Zusätzlich kann man das maximale Drehmoment durch Einstellen des Drehrings hinter dem Bohrfutter regeln.

Bei Auswahl der höchstens Stufe wird das maximale Drehmoment deaktiviert. So lässt sich das Drehmoment für den jeweiligen Arbeitszweck anpassen. Erreicht der Akku-Bohrschrauber das voreingestellte Drehmoment, wird der Antrieb von der Spindel entkoppelt. Man spricht hier häufig davon, dass der Motor “durchrutscht”. Dies erfolgt mittels einer verbauten Rutschkupplung.

Wie bedient man den Akku-Bohrschrauber?

Beim Drücken des Auslösers erkennt das Stellelement die Stellung und gibt Strom vom Akku an den Motor ab. Der Motor versetzt die Spindel des Akku-Bohrschraubers in Bewegung. Die Drehrichtung (links oder rechts) kann man über einen zusätzlichen Schalter einstellen. Somit kann man Schrauben nicht nur Ein-, sondern auch Ausdrehen.

Durch den optimalen Tiefenbegrenzer können Schrauben exakt parallel zur Oberfläche eingeschraubt werden. Bei einigen Akku-Bohrschraubern ist an der Vorderseite außerdem ein kleines Licht integriert, welches beim Arbeiten in dunklen Räumen hilft.

Was kostet ein Akku-Bohrschrauber in etwa beim Kauf?

Akku-Bohrschrauber sind in verschiedene Qualitätsstufen und Preisklassen erhältlich. Für den Anfänger, der gelegentlich einfache Bohrarbeiten im privaten Bereich durchführt, reicht vermutlich ein günstiges Gerät. Der ambitionierte Heimwerker sollte allerdings auf ein etwas stabileres Werkzeug setzen, welches auch noch nach längerer Zeit zuverlässig arbeitet. Profis dagegen, kaufen gleich einen Akku-Bohrschrauber aus der höheren Preisklasse. Die hochwertige Verarbeitung, sowie der kraftvolle Motor sind Voraussetzung für den täglichen Einsatz.

Kosten für einen Akkubohrschrauber

  • Einsteigerbereich: 30 bis 60 Euro
  • ambitionierte Heimwerker: 60 bis 120 Euro
  • Profieinsatz: 120 bis 500 Euro

Wo kann man Akku-Bohrschrauber erwerben?

Heutzutage wird man regelrecht überschüttet vom großen Angebot an angebotenen Werkzeugen. Egal ob im Fachhandel oder im Internet, der passende Akku-Bohrschrauber ist meist nicht weit entfernt. Auch wenn der Trend weiterhin Richtung Onlinehandel geht, findet man Akku-Bohrschrauber auch in bekannten Baumärkten, im Werkzeugfachhandel oder sogar in Discountern.

Wer sich entscheidet in einem örtlichen Geschäft nach dem passenden Werkzeug zu suchen, muss allerdings einiges in Kauf nehmen. Zunächst besteht erstmal ein mehr oder weniger langer Anfahrtsweg, denn nicht jeder hat einen Baumarkt direkt vor der Haustür. Oftmals muss man vor Ort aufwendig suchen und zum Schluss an der Kasse Schlange stehen. Wer sich für den Internetkauf entscheidet, hat all diese Probleme nicht.

Welche Vorteile bietet der Onlinekauf?

Beim Surfen auf verschiedenen Onlineplattformen, wie Amazon kann man sich in aller Ruhe die verschiedenen Eigenschaften anschauen. Außerdem erhält man durch authentische Kundenrezensionen direkt einen wahren Eindruck über das jeweilige Produkt. Meistens sind diese Aussagen verlässlicher, als die persönliche Meinung eines Baumarkt-Verkäufers.

Man spart sich also nicht nur den Anfahrtsweg, sondern auch Benzinkosten und vor allem Zeit. Das Gedränge an der Kasse entfällt ebenso, denn bestellt wird mit nur einem Klick. Meist sind die Preise online sogar günstiger, da keine Verkäufer bezahlt werden müssen. Im Idealfall bekommt man das Produkt 24 Stunden später bequem nach Hause geliefert. Als Kunde spart man sich also den Eigentransport.

Wer meint, dass der Internethandel weniger Service bietet liegt absolut falsch. Falls es wirklich zu einem Problem kommen sollte, bieten renommierte Hersteller eine serviceorientierte Hotline an. Wer bei Amazon direkt kauft, bekommt auch einen ausgezeichneten Service geboten. Im Falle einer Reklamation bekommt man zügig einen Ersatzartikel nachgeliefert. Das defekte Produkt wird kostenfrei von einem Transportunternehmen abgeholt. All unsere vorgestellten Akku-Bohrschrauber erhalten einen Link, der zu einer Verkaufsseite weiterleitet. Dort kann das Produkt in Ruhe bestellt werden.

Hier können Akku-Bohrschrauber online gekauft werden:

  • amazon.de
  • ebay.de
  • hornbach.de
  • bauhaus.info
  • idealo.de

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Akku-Bohrschrauber passt am besten zu Dir?

Akku-Bohrschrauber werden in drei verschiedene Kategorien unterteilt:

  • herkömmliche Akku-Bohrschrauber
  • Akku-Bohrschrauber mit Schlagbohrfunktion
  • Akku-Bohrschrauber mit Impulsfunktion (Akku-Schlagschrauber)

Was sind die Eigenschaften eines Akku-Bohrschraubers und welche Vor- und Nachteile weist er auf?

Ein Akkubohrschrauber dient dazu um Löcher in verschiedene Materialien zu bohren. Holz, Metall und Stein stellen in den meisten Fällen kein Problem dar. Auch das Ein- und Ausdrehen von Schrauben zählt zu den Hauptaufgaben eines Akku-Bohrschraubers.

Durch das leichte Gewicht und die einfache Handhabung ist er auch für Anfänger zu empfehlen. Im Vergleich mit einem reinen Akkuschrauber ist er von seiner Bauart her etwas größer. Der Bit- und Bohrerwechsel gelingt durch das Schnellspannbohrfutter in wenigen Augenblicken.

Vorteile:

  • günstiger Anschaffungspreis
  • einfache Handhabung
  • neben Schrauben auch Bohren möglich
  • kompakte Bauweise

Nachteile:

  • begrenzte Akkulaufzeit
  • kommt bei harten Materialien an seine Grenzen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Perfekte Kombination💪 —————————————– Jedenfalls für mich😂😂😎 Glaube über die Qualität der Sachen von @pbswisstools muss ich nicht viel mehr sagen.😍😍 —————————————– Den akkuschrauber von Parkside habe ich jetzt ein paar Tage schon testen können und ich muss sagen. Bis jetzt ist das Preis Leistungs Verhältnis Top👍👍💪 Bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem Akku Schrauber. —————————————– #cnc #cncmilling #handwerk #best #holz #fräse #insta #followme #follow #instagood #instawood #woodworkercommunity #woodworkers #woodporn #makersgonnamake #maker #china #wish #shop #test #woodworking #youtubeblogger #Youtube #akkubohrschrauber

Ein Beitrag geteilt von because._cnc (@because._cnc) am

Was sind die Eigenschaften eines Akku-Bohrschraubers mit Schlagbohrfunktion und welche Vor- und Nachteile weist er auf?

Ein Akku-Bohrschrauber mit Schlag bzw. ein Akku-Schlagbohrschrauber funktioniert im Grunde genommen ähnlich wie ein die normale Variante. Der Unterschied ist allerdings, dass dieser ein integriertes Schlagwerk besitzt. Beim Bohren in eine Wand werden durch den Anpressdruck Schläge in axialer Richtung abgegeben. Dadurch kann solch ein Werkzeug auch harte Materialien wie Ziegel oder Leichtbeton problemlos durchbohren.

Es ist außerdem die Möglichkeit gegeben, die Schlagfunktion abzuschalten.

Vorteile:

  • durchdringt auch harte Materialien
  • vielseitige Einsatzmöglichkeiten
  • neben Schrauben auch Bohren möglich
  • kompakte Bauweise
[/su_column]

Nachteile:

  • etwas teurer in der Anschaffung
  • hoher Akkuverbrauch bei größter Leistungsstufe
[/su_row]

Was sind die Eigenschaften eines Akku-Schlagschraubers und welche Vor- und Nachteile weist er auf?

Akku-Schlagschrauber erzeugen noch impulsartige Schläge ein höheres Drehmoment beim Einsatz. Dadurch können beispielsweise Schrauben fester angezogen werden. Gleichzeitig ist es auch möglich fest angezogene Schraube wieder zu lösen. Als gutes Beispiel deinen hier Autofelgen. Dieser kann ein Akku-Schlagschrauber problemlos anziehen und lösen. Durch die bequeme Bedienung kann der Reifenwechsel viel schneller als mit einem manuellen Drehmomentschlüssel erfolgen.

Aber Vorsicht, es gibt auch Akkuschlagschrauber der einfachen Art die nur für den Heimwerker gedacht sind. Für das Wechseln von Autoreifen sind diese leider zu schwach. Ebenso ist die Akkuleistung bei Geräten der unteren Kategorie recht eingeschränkt.

Im Gegensatz zu den anderen Bohrmaschinen-Modellen ist ein Schlagschrauber mit Akku mit einem Vierkantantrieb ausgestattet. Bohrfutter ist hier Fehlanzeige. Zum Bohren sind diese Werkzeuge als nicht gedacht.

Vorteile:

  • leistungsstarke Geräte
  • zum Öffnen von Radmuttern bestens geeignet
  • mehrere Leistungsstufen einstellbar
[/su_column]

Nachteile:

  • hoher Anschaffungspreis
  • relativ schwer
[/su_row]

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Akku-Bohrschrauber miteinander vergleichen?

Vor dem Akku-Bohrschrauber Kauf sollte man sich Gedanken über den Einsatzzweck des Gerätes machen. Je höher die Ansprüche, umso mehr Geld sollte man in ein vernünftiges Gerät investieren. Akku-Bohrschrauber der besseren Klasse sind zudem meist mit mehr Funktionen ausgestattet. Im Folgenden möchten wir die wichtigsten Kaufkriterien aufzeigen.

  • Gewicht
  • Akku, Ladegerät, Ladezeit
  • Leistung und Drehmoment
  • maximaler Bohrdurchmesser
  • Bohrfutter
  • Weitere Funktionen und Zubehör

Gewicht

Das Gewicht eines Akku-Bohrschraubers spielt vor allem bei längerem Einsatz eine Rolle. Je leichter das Werkzeug, umso bequemer ist es dieses zu halten. Besonders bei Überkopfarbeiten und Arbeiten an schwer zugänglichen Stellen macht sich jedes Gramm an Gewicht bemerkbar. Ein Gewicht von etwa 1 bis 1,5 Kilogramm Als gilt als guter Wert.

Akku, Ladegerät, Ladezeit

Trotz dessen das heutzutage fast alle Akku-Bohrschrauber mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet sind möchten wir einen kurzen Rückblick geben. Noch bis vor kurzem wurden Nickel-Cadmium Akkus und Nickel-Metallhydrid Akkus eingesetzt. Nickel-Cadmium Akkus konnte man etwa 1000 bis 2000 Mal auf und wieder entladen. Auch der Einsatz bei Extremtemperaturen stellte kein Problem dar. Nickel-Metallhydrid Akkus hielten meist nur bis zu 500 Ladezyklen aus. Außerdem waren diese Akkus anfällig, was Temperaturen, Überladung und die falsche Polung anbelangt. Im Vergleich mit den Nickel-Cadmium Akkus weisen sie über eine viel höhere Energiedichte bei gleicher Größe aus.

Nun aber zu den modernen Lithium-Ionen Akkus: Im Gegensatz zu den anderen Akkuarten, fällt bei dieser Variante der Selbstentladeeffekt sogut wie weg. Lithium-Ionen Akkus können zudem weit mehr Energie, als andere Akkumodelle speichern. Auch was die Lebensdauer anbelangt, liegen diese ganz weit vorne. Die meisten renommierten Hersteller verbauen heute leistungsstarke und langlebige Lithium-Ionen Akkus. Unterschiede gibt es dennoch bei den Akkukapazitäten. Diese wird in Amperestunden angegegeben. Je höher dieser Wert, umso länger ist die Laufzeit des Akkus. Gute Werte liegen bei etwa 2 Ah. Akku-Bohrschrauber aus der Oberkategorie arbeiten sogar mit 4,0 Ah Akkus.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Ladezeit der Akkus. Hersteller der besseren Klasse liefern mit den Akkuschraubern Schnellladegeräte aus. Mit diesen beträgt die Ladezeit meist unter einer halben Stunde. Gute Werte für die Ladezeit liegen zwischen 30 und 60 Minuten. Zudem können Akkus die Energie mit verschiedener Spannung abgeben. Die Standardwerte liegen dabei zwischen 10,8 und 21 Volt. Die Voltzahl wird in der Regel durch die Größe des Akkus und die Leistungsfähigkeit des Motors bestimmt. Sind diese besonders kräftig, ist auch die Spannung hoch.

Leistung und Drehmoment

Die Werte eines Akkus lassen sich in Wattstunden umrechnen. Als Beispiel nehmen wir einen Akku-Bohrschrauber mit 10,8 Volt und 4 Ah Akku. Die Leistung liegt bei diesem bei etwa 43 Wattstunden (10,8 * 4). Was die Leistung eines Akku-Bohrschraubers anbelangt, so ist auch ein Auge auf das Drehmoment zu werfen. Je höher dieses ausfällt, umso mehr Kraft weist das Werkzeug beim Bohren oder Schrauben auf. Richtig gute Akku-Bohrschrauber erreichen zwischen 45 und 60 Nm. Einfache Modelle dagegen schaffen es nur auf circa 30 Nm.

Maximaler Bohrdurchmesser

Unter dem maximalen Bohrdurchmesser versteht man wie groß die Löcher in einem bestimmten Material gebohrt werden können. In weicheren Materialien wie Holz fällt der Durchmesser natürlich größer aus. Dagegen haben es Akku-Bohrschrauber bei härteren Materialien schwieriger. Wer beispielsweise überwiegend große Löcher bohren möchte, sollte sich besser nach einer stromgebundenen Bohrmaschine umgesehen.

Ein guter Wert beim Bohren von Stahl liegt etwa bei 10 mm. Beim Bohren ist Holz weicher und leistet darum weniger Widerstand. Der Durchschnittswert für Bohrungen in Holz sollte bei 20 bis 35 mm liegen. Akku-Bohrschrauber der besseren Kategorie erreichen noch bessere Werte.

Bohrfutter

Alle Akku-Bohrschrauber verfügen in der Gegenwart über ein Schnellspannbohrfutter. Unterschiede gibt es lediglich in der Aufnahme. Während bei einigen die maximale Bohreraufnahme bei 10 mm liegt, schaffen es bessere Modelle auf 13 mm. An diesem Punkt muss jeder selbst entscheiden, ob denn 13 mm große Bohrungen vorgenommen werden sollen.

Weitere Funktionen und Zubehör

Neben dem Schnellspannbohrfutter haben einige Akku-Bohrschrauber ein zusätzliches Licht integriert. Dank diesem wird das Arbeiten auch in dunklen Räumen gewährleistet. Viele der Geräte haben ebenso eine Ladestandsanzeige für den Akku an Bord. So hat man immer die Kontrolle über die restliche Energie.

An Zubehör sollte auf jeden Fall ein Zusatzakku im Set enthalten sein. Ein zweiter Akku sorgt für schnellen Ersatz und verhindert Unterbrechungen. Oftmals werden auch verschiedene Stein-, Holz-, und Metallbohrer, sowie einige Bits mitgeliefert. So kann man nach Erhalt des Werkzeugs, direkt mit dem Arbeiten beginnen. Besonders praktisch ist vor allem ein Transportkoffer. Dort lassen sich alle wichtigen Zubehörteile lagern. Außerdem kann der Akku-Bohrschrauber so auf bequeme Weise transportiert werden.

Wissenswertes über Akku-Bohrschrauber – Expertenmeinungen und Rechtliches

Die Geschichte des Akku-Bohrschraubers

Der Anfang der Geschichte des Akkuschraubers liegt etwa im Jahre 1867, als der Erfinder Emil Fein eine Werkstatt für elektrische und physikalische Apparate eröffnete. Das Unternehmen C & E Fein besteht auch weiterhin in der Gegenwart. Einige Jahre später im Jahr 1873 entstand in den USA das Unternehmen Atlas Copco. Auch dort fertigte man Werkzeuge, allerdings für die Eisenbahnindustrie. Wieder einige Jahre später in 1886 eröffnete Robert Bosch eine Werkstatt für Feinmechanik und Elektrotechnik. Von nun an schritt die Technik schnell voran.

Bereits 1895 wurden von der vorher erwähnten Firma Fein die ersten Handbohrer mit Elektroantrieb entwickelt. Fast zur gleichen Zeit brachte das Unternehmen AEG eine Bohrmaschine auf den Markt. Später wurden die ersten mobil einsetzbaren Schrauber produziert. Jahre danach gab es Maschinen mit Drehzahlregelung. Später in 1915 entstand in Japan der renommierte Hersteller Makita. 1917 wurde dem Unternehmen Black & Decker ein Patent für eine Bohrmaschine mit Pistolengriff erstellt. Die Jahre vergingen, doch es dauerte bis zum Jahre 1934. Erst dann schaffte es die Firma Metabo, die erste akkubetriebene Bohrmaschine herzustellen.

1950 produzierte Black & Decker dann bereits den 1.000.000 Akkubohrschrauber für Heimwerker. Danach gab es weitere Errungenschaften wie das Schnellspannbohrfutter und Schlagbohrmaschinen. Jahre danach entwickelte man das heute so oft eingesetzte 2-Gang-Getriebe. In der darauffolgenden Zeit wurden die Akkus immer wieder überarbeitet. Heute arbeiten fast alle Akku-Bohrschrauber mit einem resistenten Lithium-Ionen Akku. Heutzutage werden Akku-Bohrschrauber täglich im privaten Bereich, sowie in der Industrie und auf Baustellen eingesetzt. Die hilfreichen Schrauber nehmen uns die manuelle Arbeit und die damit verbundene Mühe ab.

Das verrückte Akkuschrauberrennen

Zur skurrilen Idee ein Akkuschrauberrennen durchzuführen kam Andreas Schulz, ein Professor einer Fachhochschule. Beim Rennen ging es darum verschiedene Fahrzeuge mit herkömmlichen Akku-Bohrschraubern anzutreiben. Teilnehmen konnten alle Studenten von Designhochschulen. Das erste Akkuschrauberrennen fand im Jahre 2003 statt. Seitdem treten jedes Jahr verschiedene Mannschaften gegeneinander an.

Die einzelnen Teams bestehen aus maximal fünf Personen. Zum Antrieb wurden Akku-Bohrschrauber mit 18 Volt und 1,5 Ah eingesetzt. Diese entwickelten eine Leistung von etwa 740 Watt. Während des Rennens durfte der Akku einmal gewechselt werden.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Bohrschrauber

[2] https://www.fnp.de/ratgeber/wohnen/test-akku-bohrschrauber-schneiden-fast-durchgaengig-10453856.html

[3] https://www.bauen.de/a/der-akkuschrauber-das-a-und-o-beim-heimwerken.html

[4] https://www.baumarkt.de/ratgeber/a/die-wichtigsten-fakten-zu-akkuschraubern-im-ueberblick/

[5] https://www.aachener-nachrichten.de/ratgeber/bauen-wohnen/akkubohrschrauber-ohne-kohlebuersten-sind-besser_aid-35993013

[6] https://www.contorion.de/magazin/bohrmaschinen-ratgeber-welche-bohrmaschine-ist-gut-und-worauf-ist-beim-kauf-zu-achten

Letzte Aktualisierung am 23.09.2019 um 09:28 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API